Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Thisted Bryghus Madagascar Vanilla Stout

  • Typ Obergärig, Stout
  • Alkohol 6.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 57% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#33967

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
57%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
57% Avatar von Felix

57% Rezension zum Thisted Bryghus Madagascar Vanilla Stout

Avatar von Felix

Das Madagascar Vanilla Stout bildet eine schöne, beigefarben bis hellbraune Schaumkrone, die allerdings leicht zischt und nicht cremig-satt, sondern eher locker sitzt. Der Sud ist dunkelbraun, wie sich nur bei der Lichtprobe erkennen lässt.

Im Geruch gibt das Bier nicht genau definierte süße Töne ab, ohne dabei stark zu wirken. Es macht einen leichten und frischen EIndruck, während seine Aromen auf ein schweres Imperial Stout hindeuten. Diese Verbindung, die mit Sicherheit gewollt ist, finde ich sehr schön.

Im Mund ergeben sich sogleich faszinierend detailgenaue Noten von Kakaonibs und Kaffeebohnen, ummantelt von einer weiterhin recht warmen und allgemein gehaltenen Süße. Die Vanille ist deutlich spürbar, springt einen aber trotzdem nicht an. Sie bildet einen Boden für die eher kräftig-herben, dunklen Stoutaromen. Dieses Bier hat nicht viel von der stiltypischen Säuerlichkeit, weil es merklich eine Betonung auf die süße Seite der Stouts legt.

Der Körper ist medium einzustufen. Ein bisschen schlank ist er für mich geraten und leider schmeckt auch der Alkohol deutlich durch. Von Cremigkeit kann hier nicht die Rede sein, auch wenn das Bier ebenso nicht in die Schalheit abdriftet. Insofern scheint mir der Körper im Ungleichgewicht zum ansonsten aromatisch sehr überzeugenden Einstieg zu sein.

Der Abgang zeigt eine Intensivierung der bereits detektierten Noten von Kakaonibs und Kaffeebohnen. Es wird nach hinten hin noch einmal deutlich bitterer, die Süße sinkt zurück, die Kopfnoten stechen hervor. Die Dynamik gefällt mir. Nun kommt auch die klassische Stoutsäure nach, die dem Bier eine weitere Dimension verleiht und es in seinen eigenen Stil hineinführt. Ganz zum Schluss, nach einigen Schlucken und einer gewissen Gewöhnung an die Aromen wird das Bier darüberhinaus auch noch tabakig. Interessant und gut gemacht.

Das Madagascar Vanilla Stout ist meiner Einschätzung nach ein wenn auch nicht begeisterndes, so doch zumindest sehr zufriedenstellendes und hier und da auch überraschendes Bier. Als besonders schön empfinde ich, dass das "Stoutige" an diesem Stout sich erst im Abgang bemerkbar macht, während der Einstieg von der süßen Vanille gelenkt, aber nicht dominiert wird. Das Bier ist ausgewogen und trotzdem punktgenau. Leider kann der Körper mit der Qualität der Aromatik nicht mithalten. Er bleibt etwas löchrig und der Alkohol sticht zu viel durch. 6,5%ABV sollten nicht unbedingt solch aufdringliche Spritnoten abgeben.

Bewertet am

Anzeige