Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Superfreunde Super Ale

  • Typ Obergärig, Pale Ale
  • Alkohol 5.9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 69% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

#28489

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
69%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
92% Avatar von CaptainFriendly
70% Avatar von maui
68% Avatar von LordAltbier
45% Avatar von Blueshawk

92% Warum ist das Berliner Bier so gut?

Avatar von CaptainFriendly

Darum: Die Jungs von der Superfreunde GmbH & Co. KG aus Berlin lässt im Brauhaus Binkert in Breitengüßbach brauen, abgefüllt wird der Trunk beim Wagner-Bräu in Kemmern. Es hat 45 IBU und wird mit Pilsner und Caraamber-Malz unter Verwendung von Columbus-, Pilgrim-, Centennial-, Styrian Golding Celeia- und Cascade-Hopfen gebraut. Bei soviel Aufwand und guten Zutaten sollte auch was Feines herauskommen, und - um es schonmal vorwegzunehmen - es hat mir wesentlich besser gemundet als meinen Vorrezensenten (woran man wieder erkennt, wie subjektiv die Besprechung von etwas ist, was vom individuellen Geschmack abhängt).
Das Super Ale ist dunkelrot mit einer feinen weißen Schaumkrone, der Geruch ist entsprechend der Vielzahl der verwendeten Hopfensorten sehr fruchtig, wobei es mir einmal mehr schwer fällt, aus einem solchen Gesamteindruck Einzelaromen herauszufischen (irgenwie kann ich ekelige Sachen besser beschreiben als gute, was das wohl schon wieder über mich selbst aussagt...), im Antrunk ist überraschend viel Malz vorhanden und ich schmecke Noten von...Mokkaeis? Noch ein Schluck...tatsächlich! Der Abgang ist für soviel Hopfen ziemlich sanft.

Ein feines Aroma, wie es nicht viele Pale Ales zustandebringen, und endlos süffig! Unbedingt probieren (trotz des etwas billig wirkenden Etiketts)!

Bewertet am

Anzeige

68% Ganz OK!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist leicht säuerlich, hopfig-spritzig und hat eine feine Bittere im Hintergrund, hinzu kommt ein feines Citrus- und ein feines Mandarinen-Aroma. Der Mittelteil ist hopfig-spritzig, leicht säuerlich und die feine Bittere ist hier etwas deutlicher ausgeprägt, man erkennt Noten von Citrusfrüchten und von Kirschen, sowie von roten Beeren. Der Abgang ist angenehm hopfen-bitter und hat Noten von Mandarine, Holunderbeeren und Kräutern. Fazit: Ein ganz gutes Bierchen welches man gut trinken kann aber vom Hocker reißt mich dieses Bier jetzt auch nicht!

Bewertet am

45% Von der Hopfenbitternis einseitig geprägtes Pale Ale !

Avatar von Blueshawk

- rot-braune Farbe mit guter, anhaltender Schaumbildung
- Aromen nach Citrus, Maracuja, Harz und etwas Nuss
- die Carbonisierung ist mir klar zu moussierend für diesen Biertyp
- der Antrunk ist von einer ausgeprägten Hopfenbitternis bestimmt
- diese Bitternis verdrängt im Mittelteil dann endgültig alle weiteren Aromen
- im Abgang zeigt sich dann noch eine leicht metallische Note

Bewertet am