Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Schongauer Novid '19

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 4.5% vol.
  • Stammwürze 10%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 63% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#36156

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
63%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
63% Avatar von Bier-Klaus

63% Rezension zum Schongauer Novid '19

Avatar von Bier-Klaus

2. Verkostung 2020 BBST#10:
Goldgelb und leicht trüb ohne Schaum. In der Nase rote Beeren und Kefir. Der Antrunk ist sehr schlank. Der Geschmack ist sehr dünn durch den Mais, dazu wenige Fruchtaromen. Im Nachtrunk gut herb mit dezentem Kräuter- und Fruchthopfen.
60%

1. Verkostung 2020:
Schongauer Novid '19. Es handelt sich um ein Bier, das auch mit Mais gebraut wurde. Gegen das sogenannte Reinheitsgebot! Wie konnte das der Lebensmittel Aufsicht entgehen? Wo kommen wir dahin, wenn wir in Bayern brauen dürfen, was wir wollen, nur weil nicht Bier draufsteht? Spassmodus aus. Das Bier ist goldgelb mit leichter Trübung, also eher ein Zwickel. Es bildet sich wenig feiner Schaum. In der Nase Schwefel und leicht fruchtiger Hopfen. Der Antrunk beginnt schlank aber nicht so dünn wie ich bei den physikalischen Werten erwartet hätte. Im Geschmack fällt gleich der Hopfen positiv auf, es erinnert eher an ein Pils, denn an ein Helles und mit dem wässrigen Corona Bier hat es gar nichts gemeinsam. Vom Malz kommt nur minimales Getreide. Dann wurde das Bier mit Lille bzw. Sissi kaltgehopft. Der Hopfen soll Aromen von Zitrone, Grapefruit, Mandarine, Maracuja, Stachelbeere und rote Johannisbeere bringen. Nichts von alledem kann ich erkennen. Wie im Geruch so ist auch im Geschmack eine leichte Fruchtnote nach roten Beeren vorhanden. Da waren die Mengen oder die Zeit der Kalthopfung wohl zu gering. Fazit: Es bleibt ein Zwitter aus Hellem und Pils, von der modernen Hopfung ist nur wenig zu schmecken.
60%

Bewertet am

Anzeige