Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Rodenbach Rosso

  • Typ Fruchtbier
  • Alkohol
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 58% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#29640

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
58%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
64% Avatar von JimiDo
53% Avatar von Bier-Klaus

53% Rezension zum Rodenbach Rosso

Avatar von Bier-Klaus

Das ist ein Fruchtbier mit 9% roten Früchten, 7% Kirschsaft und 2% Holundersaft sowie natürlichen Aromen. Das Bier ist colafarben mit wenig feinem Schaum. In der Nase Cola und Brause. Der Antrunk ist schlank und wenig rezent, die Textur ist sehr weich und cremig. Im Geschmack wenig Säure und dezent fruchtige Beeren. Das schmeckt genauso künstlich wie es riecht und aussieht. Echtes Fruchtbier geht anders

Bewertet am

Anzeige

64% Rezension zum Rodenbach Rosso

Avatar von JimiDo

Das Rodenbach Rosso ist ein belgisches Fruchtbier. Grundlage ist das in Eichenfässern gereifte Rodenbach Bier. Teilweise wird es, mit Sauerkirschen, Himbeeren und Preisselbeeren mazeriert. Das ist soweit okay. Leider kommen noch Fructose, E 405, E 300 und E 224 zum Einsatz. Ohne geht es scheinbar bei den Belgiern nicht. Ich habe das Rosso in einer 25 cl Flasche, die ansprechend etikettiert ist. 4 % Alkoholgehalt sind auch noch zu vermelden. Im Glas habe ich ein dunkelrotes, trübes Bier, was von einer anständigen, rötlichen Schaumhaube bedeckt wird. Es strömt einen sehr fruchtigen Geruch aus, der leider auch etwas künstlich wirkt. Die Früchte dominieren komplett den Geschmack des Bieres. Es schmeckt sehr intensiv. Die Kombination der Früchte führt zu einer beerigen Säuerlichkeit wie ich sie, zumindest bei einem Bier, selten erlebt habe. Mit der starken Karbonisierung kommt es fast wie ein Fruchtsekt über. Das ist enorm süffig, das ist enorm erfrischend, wenn es auch allen meinen Vorstellungen von Bier widerspricht, ist es durchaus probierenswert.

Bewertet am