Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Patronus Weissbier

  • Typ Obergärig, Weizen
  • Alkohol 5.5% vol.
  • Stammwürze 12.3%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 6-10°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 77% von 100% basierend auf 10 Bewertungen und 7 Rezensionen

#32232

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
77%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 10 Bewertungen
100% Avatar von farnicoco
88% Avatar von Freiberger
88% Avatar von Yosh2019
80% Avatar von Bisonindatent
78% Avatar von eddyelch
77% Avatar von tonne
76% Avatar von I.M.C.M.
70% Avatar von ElftbesterFreund
57% Avatar von An3here
53% Avatar von LordAltbier

100% Für mich eine glatte 10

Avatar von farnicoco

Nun werden sich viele Patronus-Trinker in den Allerwertesten treten, denn das Bier wird NICHT in Einwegflaschen verkauft - es schaut nur keiner auf seinen Einkaufs-Bon. Das Patronus ist das einzige, welches man als Glasflasche in den LIDL-Pfandautomat legen kann, und bekommt dafür sogar ... !!! ... 25 CENT zurück!!! Mein Dank gilt einem Verkäufer eines Getränkegroßhandels, bei dem ich 8 Cent für die leere Flasche erwartet habe, und er mich auf 25,- Cent bei LIDL aufmerksam machte.
Das Bier ist von PreisLeistungsVerhältnis glatte 10 Punkte wert - ein absoluter Kracher.

Bewertet am

76% Rezension zum Patronus Weissbier

Avatar von I.M.C.M.

Perlenbacher Patronus Weissbier Natrutrüb ist eine Eigenmarke von Lidl. Im Glas schimmert das Patronus Weissbier in goldgelben bis rötlichen Farbentönen und baut eine stabile, feinporige Schaumkrone auf. Auch während des Trinkens bleibt immer ein etwa 1-2 mm hoher Schaumteppich erhalten.

Den brotigen und fruchtigen Duft empfinde ich als äußerst ansprechend, wobei die intensive Fruchtnote mich an saftige Pfirsiche oder Orangen erinnert und nur wenig an Bananen. Der Antrunk fällt vollmundig süß aus. Die Fruchtnote ist deutlich wahrnehmbar, ebenso jenes Biskuit- und Weizenmalz-Aroma, das ich bei den süßeren Vertretern dieses Bierstils oft sehr mag. Der Körper hat eine angenehm weiche, ja nahezu cremige Textur. An dieser Stelle tritt zu jenen Aromen, die bereits den Antrunk prägten, die bereits erschnüffelte Brotigkeit hinzu. Auch eine deutlich wahrnehmbare, aber keineswegs übermäßig dominante Hefenote flackert auf. Zum Abgang hin wird das Patronus kurz dezent bitter. Es bleibt ein mittellang anhaltender brotiger, biskuitartiger Nachgeschmack.

Einziges Manko: Das Patronus wird in Einwegflaschen verkauft (Lidl verkauft seine Biere nur in Einwegflaschen und Dosen). Das zwar nicht unbedingt die Qualität des Getränks, ist aber vielleicht nicht ganz so optimal für die Umwelt. Mehr gibt es meiner Meinung nach aber auch nicht zu meckern. Hehe.

Bewertet am

80% Preis/Leistung top

Avatar von Bisonindatent

Von Preis/Leistung her das beste mir bekannte Weissbier.Körper schmeckt lecker nach Honig-Banane, im Abgang allerdings recht wässrig.Kommt fast ans Paulaner, aber da beim Patronus leider nur Hopfenextrakt und kein Hopfen verwendet wird schmeckt es nicht ganz so rund. Gegen Hopfenextrakt hab ich ja absolut nichts und mag Biere sogar idR lieber wenn BEIDES verwendet wird, aber wenn es eben NUR Hopfenextrakt istschmeckt es leider nicht ganz so gut...

Bewertet am

88% Patronus Weißbier, naturtrüb (Perlenbacher) - Überraschung!

Avatar von Yosh2019

Leider kann man weder am Etikett der Flasche, noch am Preisschild des Discounters (LIDL) den Hersteller/Herstellungsort erkennen. Dubios bis okkult, vielleicht Zwickau?
Patronus wurde aber lt. Rückseiten-Etikett der Flasche in Deutschland abgefüllt. Unerklärlich geheimnisvoll. Münchener Malz sei enthalten und Brauprozess gemäß "Deutschem Reinheitsgebot" (Vorschrift von 1516, Begriff dokumentiert aus Protokoll des bayerischen Landtags aus März 1918) durchgeführt. Die Halbliterflasche in normaler dunkelbrauner Farbe und im Glas eingelassenem optisch ansprechendem Firmenlogo wirkt auch mit ihrem Etikett unaufdringlich.
Zum Eigentlichen (ich bin kein Bier-Sommelier, siehe hierzu u.a. Anhang 1 - und auch überzeugt davon, dass Geschmack etwas sehr individuelles ist!):
Dieses Weissbier mit 12,3 % Stammwürze (also Dichte vor der Brauung etwa bei 1049 kg/m3, siehe bitte hierzu Anhang 2) erreicht nach dem Brauprozess 5,5 Vol.-Prozent Alkohol und gehört laut Definition in Deutschland zu den Vollbieren (siehe bitte hierzu Anhang 2: Stammwürze zwischen 11 °P und 16 °P).
Beim Einschenken ins Weizenglas steigt die Blume sehr kleinperlig zur Schaumkrone empor, die die Grenzen des Glasumfangs fest einhält. Die Schaumkrone hält normal stand - je nach Durst und Trinkgeschwindigkeit mag auch dies eine sehr persönliche Einschätzung sein. Meine Stoppuhr kategorisiert jedoch diesen Aspekt im Normalbereich.
Das hefetrübe Bier zeigt die erwartete gelb-orange normaltrübe Gegenlichtfarbe.
Der Duft ist unaufdringlich hefewürzig. Der Geschmack ist frisch mit hefiger "Kopfnote"/Hauptnote und zitrusfruchtiger Nebennote. Keine störende säuerlichen oder gar bitteren Beinoten.
Persönliches Resümee: Dieses leckere Hefe-Weizenbier im Niedrigpreissegment hat mich sehr positiv überrascht (bei Trinktemperatur etwas unter 10°C) im Duft und besonders im Geschmack. Zisch-frisch-süffig...

Anhang 1: https://www.biersommelier.org/
Anhang 2: https://de.wikipedia.org/wiki/Stammwuerze
https://craftbeer-revolution.de/lexikon/was-ist-die-stammwuerze

Bewertet am

78% Erfrischend fruchtiges "Billig-Bier" von Lidl

Avatar von eddyelch

Im Gegensatz zu Freiberger kann ich nicht herausfinden, wo mein Patronus gebraut wurde. Immerhin steht auf dem Eitkett "in Deutschland gebraut". Und Münchener Malz enthält es auch. Na gut, sei's drum.

Das Bier sieht im Glas sehr ansprechend aus. Ein blickdichtes Orange mit feinporiger sämiger Schaumkrone. Leider hält die Schaumkrone nicht allzu lange vor und auch nach dem Nachschenken will sie sich nicht wieder in voller Schönheit zeigen. Dezenter zurückhaltender Hefeduft. Im Antrunk erfrischend fruchtig. Ansprechender fülliger samtweicher Körper. Sehr fein austarierte Säure, kaum bitter. Zu den Hefenoten gesellen sich Apfelsine und Banane. Sehr süffig. Rinnt die Kehle runter wie Öl.

Dieses Weißbier ist wirklich lecker. Das hätte ich nun gar nicht erwartet. Und auch die Flasche mit ihrem im Glas eingebrannten schwungvollen "P" ist durchaus wertig.

Bewertet am

88% Rezension zum Patronus Weissbier

Avatar von Freiberger

Das von mir verkostete Patrons ist nicht von Mauritius Zwickau, sondern bei Eichbaum in Mannheim gebraut.
Laut Etikett mit Münchner Malz eingemischt.
Sieht im Glas perfekt aus, auch wenn der anfänglich üppige Schaum sich zügig verabschiedet.
Geschmacklich sehr gut, voller Körper, würzig, süffig, keine Säure oder auffällige Süße.
Sehr erdige, getreidige Aromen.
Wunderbarer Durstlöscher für heiße Tage mit sensationellen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bewertet am

53% Süffig aber nix besonderes!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist hefig und fein-säuerlich. Der Mittelteil ist genauso wie der Antrunk. Der Abgang ist ordentlich hefig und ein bisschen weiches Weizenmalz erkennt man auch. Außer einem ganz feinen Hauch von noch unreifen (grünen) Bananen hat dieses Weizen keine Frucht-Noten. Fazit: Süffiges Weizen aber keine Besonderheit!

Bewertet am