Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Original Oettinger Vollbier hell

  • Typ Untergärig, Helles
  • Alkohol 4.7% vol.
  • Stammwürze 11.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 56% von 100% basierend auf 11 Bewertungen und 7 Rezensionen

#113

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
56%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 11 Bewertungen
66% Avatar von I.M.C.M.
64% Avatar von tonne
63% Avatar von Bierschlugger
63% Avatar von LordAltbier
58% Avatar von goldblumpen
56% Avatar von MatthiastrinktBier
53% Avatar von Bier-Klaus
53% Avatar von Bierflasche
50% Avatar von MichaelF
46% Avatar von Wursti
43% Avatar von Bierfreund

56% Trinkbar

Avatar von MatthiastrinktBier

Ich habe mir einfach Mal eine Flasche zum testen mitgenommen. Geruch wie Billigjauche. Beim ankosten leicht seifenartig aber dennoch süffig. Es gibt wie die meisten Bewertungen hier sind bessere Biere und eben nur eines von vielen Bratwurstlöschern.

Bewertet am

Anzeige

53% Süffig ist es

Avatar von Bierflasche

Gibt bessere Helle. Aber Oettingé Rouge bleibt Kult. Nach 4 ist der Geschmack eh nebensächlich. Und was anderes außer sich zu betrinken kann bei einem Angebotspreis von 5,80€ auch nicht das Ziel sein

Bewertet am

58% Besser als sein Ruf

Avatar von goldblumpen

jeder, der längere Zeit in Deutschland ist und hie und da gerne mal ein Bierchen trinkt, kommt irgenwann einmal mit Ötti in Berührung. Das Helle ist da der Klassiker.
Es ist sicher kein Top-Bier, aber es gibt schlimmere.

Bewertet am

46% Rezension zum Original Oettinger Vollbier hell

Avatar von Wursti

Das Helle Öttinger präsentiert sich traditionell verpackt in einer NRW Flasche. Im Glas (0,2l Tulpe) sieht es etwas zu hell aus und baut eine kurz lebende grobe Blume auf.

Das Öttinger gabs zusammen mit den großen Münchnern in einer Blindverkostung. Tatsächlich war es neben dem Augustiner-Hell das einzige, das sich aus der grauen Masse hervorheben konnte. Es ist vergleichsweise würzig im Geruch, jedoch auch leicht muffig. Geschmacklich bestätigt sich der Geruch nach Würze. Hinzu kommt eine leichte Süße. Ich würde es als durchaus süffig beschreiben, allerdings wird es recht schnell schal.

Bewertet am

63% Nichts besonderes aber trinkbar!

Avatar von LordAltbier

Mittlerweile heißt dieses Bier nur noch Oettinger Hell.
Der Antrunk ist fein-herb und recht spritzig. Der Mittelteil ist wieder fein-herb aber auch spritzig und im Hintergrund erkennt man hier etwas weiches Malz. Der Abgang ist wieder fein-herb und hat angenehme Bitter-Noten. Fazit: Ein fein-herbes Bierchen, welches mich eher an ein Pils denken lässt als an ein Helles. Kann man trinken, ist aber nix besonderes.

P.S.: Nicht jeder Oettinger-Trinker trinkt das Bier weil es so billig ist und man sieht Oettinger-Trinkern sicherlich nicht deren sozialen Status an, das ist ein sau blödes Vorurteil und einfach nur Schwachsinn. Ich kauf auch öfter eine Kiste Oettinger vor allem das Alt oder das Schwarzbier, nicht weil sie billig ist sondern weil es schmeckt, ich kauf auch oft teures Bier und da gibt's viele Sorten die schlechter sind als Oettinger! Nicht jeder Oettinger-Trinker ist ein Asozialer, aber Leute die sowas behaupten sind es schon!

Bewertet am

43% Das Bier ist ein Parameter für den Sozialstatus

Avatar von Bierfreund

Mal ehrlich: Es gibt wohl niemanden, der dieses Produkt deshalb trinkt, weil sie so toll schmeckt - sondern weil es sehr billig ist. Ich vermeide das Wort preiswert. Wer im Supermarkt eine Kiste orginal Oettinger im Einkaufswagen hat, dem sieht man seinen sozialen Status sofort an - oder er erwartet Gäste, die er nicht leiden möchte. Um sich ein eigenes Urteil über das meistgetrunkene Bier in Deutschland zu bilden rate ich JEDEM es zumindestens zu probieren.

Bewertet am

53% Rezension zum Original Oettinger Vollbier hell

Avatar von Bier-Klaus

Blindverkostung mit Maxlrainer Hell, Andechser Vollbier Hell und Sachsengold Landbier. Farbe hellgelb blank, der Schaum grobporig und relativ stabil. Der Geruch ist malzig, es folgt ein vollmundiger Antrunk. Am Geschmack mißfällt mir die Malzsüße, die einerseits eine gute Vollmundigkeit garantiert aber andererseits auch ziemlich unrund daherkommt. Im Nachtrunk leicht säuerlich aber deutlicher gehopft als das Andechser Helle und dadurch frischer, spritziger und süffiger. Leider ist die Komposition sehr unrund, die Geschmacksfülle wäre schon vorhanden, um eine bessere Bewertung zu erreichen. Anders als beim Andechser Hellen verstärken sich die unrunden Aromen, je wärmer das Bier wird. Relativ kalt kann man es gut trinken.

Bewertet am