Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star McGargles Francis’ Big Bangin’ IPA

  • Typ Obergärig, IPA
  • Alkohol 7.1% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 4°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 4 Benutzer

Bewertet mit 85% von 100% basierend auf 9 Bewertungen und 5 Rezensionen

#28345

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
85%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 9 Bewertungen
88% Avatar von TasteItAll
88% Avatar von AgscheitsBier
86% Avatar von tonne
86% Avatar von Frank1703
85% Avatar von benkenobi
83% Avatar von Bier-Klaus
83% Avatar von Schluckspecht
83% Avatar von Blueshawk
83% Avatar von ElftbesterFreund

83% Lecker, aber schon fast zu sehr ausbalanciert

Avatar von Schluckspecht

Vor mir steht mit dem McGargles Francis' Big Bangin' IPA ein unfiltriertes West Coast U.S. Style IPA mit 7,1 % vol. Alkohol - gebraut unter Lizenz bei der Ratsherrn Brauerei in Hamburg. Die empfohlene Trinkemperatur beträgt annähernd frostige 4 °C, daher will ich mal nicht länger warten...

Helles Orange-Bernstein zeigt sich hefetrüb im Glas, darüber türmt sich eine grobporige Blume auf. Fruchtig exotisch duftet es im Glas: Litschi, Papaya, Grapefruit, Banane. Doch ein US-Style West Coast IPA zeichnet klassischerweise auch eine würzige Piniennote aus, die auch hier nicht fehlt. Es überwiegt jedoch die tropische Seite...

Schon recht vollmundig und ausbalanciert legt der weiche Antrunk los. Der Hopfen zeigt sich recht zügig mit tropischen Fruchtnoten, die in einer pfeffrigen Piniennote münden. Im Körper baut sich ein hefiges, sättigendes Mundgefühl auf. Die hefige Weichheit und die tropische Seichtheit scheinen jedoch insgesamt zu überwiegen. So richtig herb und bitter wird es daher auch im Abgang (Grapefruit, Pinie) nicht, gefühlt sind das vielleicht 40 IBU. Aber bei viel Stammwürze kann man sich natürlich auch schnell täuschen...

Ich liebe West Coast IPA, aber hier bin ich dann doch ein wenig enttäuscht: Es fehlt die typische Hopfenbissigkeit. Stattdessen irritieren bei meinem Exemplar (wohlgemerkt eines mit noch langer Mindesthaltbarkeit) dezente Bananennoten, die in einem US-Style IPA nichts zu suchen haben. Allerdings habe ich mich mit mittlerweile 11 °C schon deutlich von der Trinkempfehlung entfernt - vielleicht einfach vorher kurz in den Frost legen?

Für Einsteiger passt dieses nette deutsch-irische IPA allemal. Die Balance passt von vorn bis hinten.

Bewertet am

Anzeige

86% rundes IPA

Avatar von Frank1703

ausgewogen
rund
Frucht und Bitterkeit ausgewogen
alle abgerundet, aber mir fehlt die Spitze in Frucht und Bitterkeit

Bewertet am

88% Sehr leckeres IPA

Avatar von AgscheitsBier

Farbe: Helltrüber Bernstein
Blume: feinporig, langlebig bis cremig
Geruch: Fruchtig-hopfig, grasig
Antrunk: Spritzig mit gut gelungener Kombination aus fruchtigen Hopfen- und dezent süßlichen Malznoten, gute Bitterkeit, wenig sauer
Körper: Ausgewogen
Abgang: Gut komponiert. Hopfen, Malz und Hefe ergeben eine gut aufeinander abgestimmte Geschmacksnote. Der Alkohol dominiert nicht. Auch hier wieder grasige Noten.
Süffigkeit: Sehr süffig und lecker

Bewertet am

83% Schönes fruchtiges IPA !

Avatar von Blueshawk

- durchsichtig orangfarben mit guter, anhaltender Schaumbildung
- Aromen nach Maracuja, Grapefruit, Mandarine, Pinie und Kiefer
- die Carbonisierung ist mir eine Spur zu prickelnd
- der Antrunk offenbart eine leichte Fruchtnote und viel Hopfenbitternis
- hier hatte ich mir bei der vorhandenen Aromenvielfalt eigentlich mehr versprochen
- im Mittelteil schwingt eine leichte Honigsüße angenehm im Hintergrund mit
- gegen Ende setzt sich die Hopfenbitternis dann dominant in Szene

Bewertet am

83% Rezension zum McGargles Francis’ Big Bangin’ IPA

Avatar von Bier-Klaus

Die Biere von Rye River waren kurze Zeit in unserem Globus-Markt im Angebot. Der macht immer mehr auf Craft-Bier.

Das IPA ist goldgelb und blank. Es riecht intensiv nach Katzenpisse, die ist aber erträglich, weil Fruchtaromen von der schwarzen Johannisbeere auch noch dabei sind. Auch ohne auf's Etikett zu schauen, rieche ich den Simcoe raus und tatsächlich, neben Columbus und Mosaic ist der Übeltäter auch dabei. Das Bier ist hochvergoren und angenehm rezent. Der sehr volle Geschmack bringt wieder überwiegend die schwarzen Johannisbeeren vom Geruch und zwar sehr fruchtig, das hatte ich noch nicht bei Simcoe IPA's. Dann ist noch eine gute Restsüße vorhanden, die die schwarzen Johannisbeeren mit Substanz unterlegt. Zum Schluss wird es sogar etwas mandarinig fruchtig. Ein sehr gutes irisches IPA.

Bewertet am