Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Maisel & Friends Artbeer #1 – Case Maclaim

  • Typ Starkbier
  • Alkohol 9.5% vol.
  • Stammwürze 19.3%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 94% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#33476

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
94%
B
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
100% Avatar von eddyelch
89% Avatar von Puck

89% Rezension zum Maisel & Friends Artbeer #1 – Case Maclaim

Avatar von Puck

Eine satte goldgelbe Farbe und eine ganze Maracuja in der Nase - so startet Maisels Artbeer #1. Das künstelerische Etikett ist eine coole Idee, aber nun zum eigentlich Wichtigem, dem Bier. vorweg hier haben wir es mit einer hopfenlastigen Marcuja Bombe zu tun, die aber richtig gut gelungen ist, selbst die 9,5 % sind gut eingebunden. Im Antrunk dominieren eine malzige süße und schon eine gehörige Portion Hopfen. Hinzu kommt eine Öligkeit , die bis zum Abgang anhält. Ein schlanker herber Körper wird gefolgt von kräftigen Maracuja Noten, die mich wirklich begeistern. Jetzt kommt auch der Alkohol mehr hervor, ohne lästig zu werden. Tolles Bier!

Bewertet am

Anzeige

100% Street Art in der Flasche

Avatar von eddyelch

Im Prospekt meines örtlichen Dealers wurde diese neue Kreation von Maisel & Friends angepriesen. Muss ich haben! Also nix wie los und im Markt nachgefragt, wo es denn steht. Das Etikett ist so bunt, kann man schon mal übersehen. Die Verkäuferin sagte noch, dass das Bier wohl Dank der farbenfrohen Gestaltung so teuer sei. Ich antwortete, dass es bestimmt gut schmeckt bei dem Preis. Sie antwortete mit einem Grinsen. Aber wer zuletzt grinst, bin hoffentlich ich.

Das Motiv auf dem Etikett stammt übrigens vom Street Art Künstler Case Maclaim. Der Künstler hat aber wohl nichts mit dem Bier zu tun. Dafür sind ganz andere Künste notwendig.

Im Glas sieht das Bier eher wie ein harmloses Pils aus. Ein sattes klares kräftiges Gelb mit Hang zu Orange und schöner feinporiger stabiler weißer Schaumkrone. Der Duft ist heftig. Stark fruchtig-süß nach Maracuja, Erdbeere, Himbeere. Wow! Der erste Antrunk flasht den Geschmack in den Mund. Der füllige Körper macht sich breit und überträgt die Maracujanoten in den ganzen Mundraum. Auf der Zunge spielt die feine Hopfenbittere mit meinen Geschmacksknospen, so dass es trotz der bulligen Fruchtnote einen herben Character präsentiert. Die 9,5 Volumenprozente treten nicht hervor wie erwartet. Gefährlich! Das Bier ist trotz der angedeuteten Schwere durchaus süffig. Im Abgang rutscht das Bier ölig die Kehle hinunter und erwärmt mein Mittagessen. Durch die Fruchtnote ist es durchaus geeignet, das Maracujadessert zu ersetzen.

Ich bin begeistert von diesem Bier und werde bei nächster Gelegenheit der Verkäuferin das Grinsen schöner und breiter erwidern. Mit € 1,89 im Sonderangebot und den doppelten Umdrehungen war es absolut nicht zu teuer. Eine ganze Kiste Beck's würde mich nicht so glücklich machen, wie eine Flasche Street Art. Dieses Bier möchte ich uneingeschränkt empfehlen. Und wenn ich nicht 100% vergebe, für welches Bier denn sonst?

Bewertet am