Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Kreativ Kreativbrauerei Kehrwieder SHIPA Mosaic

  • Typ Obergärig, IPA
  • Alkohol 7.5% vol.
  • Stammwürze 16.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 83% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 2 Rezensionen

#27252

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
83%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
88% Avatar von madscientist79
88% Avatar von Schluckspecht
86% Avatar von ElftbesterFreund
83% Avatar von Bier-Klaus
68% Avatar von Altfan

88% Mosaic, die zweite!

Avatar von Schluckspecht

Der Mosaic (HBC 369) ist zurückgekehrt! Dieses SHIPA ist mein bislang viertes aus der Serie, die ja bis auf die verwendete Hopfensorte stets identisch ausfällt: Wiener Malz, US-Ale Hefe, 7,5 % vol. Alkohol, 16,8 °P Stammwürze. Der Mosaic soll ein Hopfenaroma nach Mango und Limette erzeugen, die Bitterkeit liegt bei 65 IBU, die optimale Trinktemperatur beträgt 8 °C.

Flugs die Flasche auf und noch am Flaschenhals strömt mir ein sehr fruchtig-exotischer Duft nach Limette, Litschi und Mango entgegen. Im bauchigen Glas kommt noch etwas Maracuja hinzu. Dort sieht es mit seinem homogen trüben und mit leichten Schwebstoffen durchsetzten Orange-Bernstein ziemlich attraktiv aus. Je nach dem, wie man einschenkt, gibt es entweder sehr wenig oder sehr viel sahnigen Schaum. Saftige Limette und Mango sind definitiv die treibenden Aromanoten, die sich auf dem an Biscuitnoten erinnernden Malz präsentieren.

Aufbauend auf diesem charmanten Malzbett entwickelt sich im Antrunk sehr rasch eine kräuterig-würzige und exotenfruchtige Hopfennote, die es tatsächlich ernst meint. Mango und Limette bestimmen auch hier das Bild, wobei man sich die Limette eher herb als sauer vorstellen kann. Der vollmundige und ausgeprägt hopfige Körper, der weiterhin auf eine reichliche Malzgrundlage vertrauen darf, lässt kaum Wünsche offen. Der Mosaic lockt hier vor allem mit süß-fruchtigen, dezent blumig-erdigen Noten, die von einer kräuterigen Würzigkeit aufgefangen werden. Im Abgang klingt eine minimal röstige Brotigkeit durch (Brotkruste), aber auch hier dominiert eindeutig der Mosaic-Hopfen mit seiner harmonisch bitterer werdenden Fruchtigkeit. Intensiv und lang.

Normalerweise sind süße, fruchtig-kitschige IPA nicht unbedingt mein Fall und das SHIPA Mosaic müsste ich auch fast in diese Schublade stecken. Die Würzigkeit des Hopfens sowie das ordentliche Malzfundament steuern aber optimal dagegen und schaffen den idealen Rahmen. Limette und Mango wie im Profil beschrieben, bestimmen durchweg den Geschmack, der die Seele baumeln lässt. Insbesondere der Abgang ist fantastisch. Der Mosaic-Hopfen sorgt hier für eine Referenz, dass er es auch als Solokünstler kann.

Bewertet am

Anzeige

83% Rezension zum Kreativ Kreativbrauerei Kehrwieder SHIPA Mosaic

Avatar von Bier-Klaus

Das Shipa Mosaic ist mein 7. IPA dieser Serie von Kehrwieder und die Hopfenaromen sind mit Limone, Mandarine und Birne angegeben.

Die Blume ist fein und dicht über dem bernsteinfarbenen Bier. Ja Limone duftet heraus und süßes Obst. Das Wiener Malz bringt hier weniger Restsüße als beim Enigma, dafür hat das Biereine frische Säure zu bieten Die Limone bstimmt auch deutlich den Geschmack, doch im Abgang kommt doch noch etwas Süße auf und die Herbe spürt man später und weniger intensiv als beim Enigma. Das ist auch ein wunderbares IPA. Völlig subjektiv fand ich das Enigma gefälliger, obwohl der Mosaic zu meinen Lieblings-Hopfen zählt.

Diese Serie von Kehrwieder muss man einfach durchprobieren, da gibt es viel über Hopfenaromen zu lernen und auch über seine eigenen Präferenzen.

Bewertet am