Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Kona Light

  • Typ Fruchtbier
  • Alkohol 4.2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 57% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#38203

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
57%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
62% Avatar von Linden09
53% Avatar von Bier-Klaus

62% Rezension zum Kona Light

Avatar von Linden09

Dass Kona Brewing seinem Bier gerne etwas Flüssigobst beifügt ist bekannt (Goldcliff IPA oder das Pineapple Pilsner). Auch hier ist Mango-Konzentrat beigefügt. Ich lasse es trotzdem mal als Blonde Ale durchgehen, wie es auf dem Etikett steht.

Das Kona Light steht goldgelb im Glas, leicht matt. Schaum ist ruckzuck weg.

Die Nase hätte jetzt Mango erwartet, es duftet jedoch nach Mandarinensaft-Konserve.

Der Antrunk ist etwas künstlich süß und fad, auch hier bin ich bei Saft aus der Mandarinen-Konserve. Ist der Antrunk mal überstanden, wird das Bier erträglicher. Es wird spritziger, sehr wässrig und eine Spur herb, dazu leicht nussig.

Mir ist ein Rätsel, wo das Mango-Konzentrat hin ist. Im Bier war er (geschmacklich) auf alle Fälle nicht. Was ich dem Bier trotzdem nicht absprechen kann: Es ist ordentlich süffig und es geht ohne jeden Widerstand runter. In Hawaii, nach einem Surftag, wohl nicht die schlechteste Idee, das Zeug tu trinken.

Bewertet am

53% Rezension zum Kona Light

Avatar von Bier-Klaus

Kona Light Blonde Ale 4,2% ABV. Wie das Gold Cliff ist das light auch kein Blonde Ale sondern ein Fruchtbier, denn es wurde Mangokonzentrat zugegeben. Die Farbe ist goldgelb und blank fast ohne Schaum. Es riecht fruchtig aber undefinierbar und nicht nach Mango. Der Antrunk beginnt sehr schlank und mittel vollmundig. Im Geschmack wenig Restsüsse dafür eine gewisse Bittere vom Hopfen oder auch von der Hefe. Minimale Frucht auch hier aber von Mango kann keine Rede sein. Im Nachtrunk mässig herb. Wie schon das Gold Cliff ein völlig unnötiges Bier.

Bewertet am