Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hopfenschlingel Rastatt Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 12.2%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 83% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#36317

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
83%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
83% Avatar von Bier-Klaus

83% Rezension zum Hopfenschlingel Rastatt Pils

Avatar von Bier-Klaus

Der Hopfenschlingel aus Rastatt steht zum Test. Die Gasthausbrauerei liegt südlich von Karlsruhe nahe der französischen Grenze. Geschenkt hat mir die Literflasche mein Freund Markus aus seinem Geburtstagsfundus. Auf der Flasche sind solche Lappalien wie Bierstil, Alkohol oder MHD nicht angegeben. Anhand des Geschmackes gehe ich davon aus, dass es sich bei diesem Bier um ein Pils handelt. Die Farbe ist hellgelb und hefetrüb, also ein Kellerpils. Die Verschäumung ist enorm, die Haube steigt aus dem Glas wie ein schneebedeckter Hügel. In der Nase intensives Getreide und bitterer Waldhonig. Der Körper ist mittel vollmundig und stark rezent. Im Trunk finden sich die starken Getreidenoten wieder, die aber nicht unrund sind. Diese liefern mit der spürbaren Restsüsse das schon gerochene bitter süße Honigaroma. Also mit einem hochvergorenen Standard Pils hat das nichts gemein und das gefällt mir sehr gut. Schon ab der Mitte des Trunks bemerkt man den sehr herben Hopfen am Gaumen. Das ist ein klassischer deutscher Hopfen mit seinen Kräuteraromen, ich würde auf Tettnanger tippen. Von der Herbe her knackig, genau richtig für ein Pils, trotzdem noch gut trinkbar. Das findet man nicht so oft. Gerade bei den Brauereigaststätten sind die Biere oft sehr weichgespült, um dem allgemeinen Geschmack zu entsprechen. Dazu kommen oft ein oder mehrere Bierfehler. Das alles ist hier definitiv nicht der Fall. Ein schönes Kellerpils, sehr empfehlenswert.

Nachtrag: die Brauerei hat mir die technischen Daten geschickt, das Pils hat P12,2 Stammwürze und 4,9% ABV.
Gehopft wurde mit Hallertauer Perle und Tettnanger Hopfen.

Bewertet am

Anzeige