Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hohenthanner Perlenzauber

  • Typ Obergärig, Ale
  • Alkohol 5.4% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 62% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#31635

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
62%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
83% Avatar von Schluckspecht
66% Avatar von LordAltbier
37% Avatar von Stefan1203

83% Eine kleine Perle

Avatar von Schluckspecht

Zum Perlenzauber German Pale Ale, gebraut von der Hohenthanner Schlossbrauerei, werden nicht viele Worte verloren. 5,4 % vol. Alkohol hat es, aber über die verwendeten Hopfensorten schweigt man sich aus. Die Optik im Glas gefällt mir ganz gut: Opaltrübes Kupferorange mit sahniger, feinporiger Schaumkrone.

In der Nase habe ich eine süße Traubenzucker-Note, Blumigkeit, Orange, Mandarine und Ananas. Zart, angenehm malzig und orangenfruchtig steigt das Pale Ale ein. Im Körper macht sich eine harzige Note breit, die man so bei einem Pale Ale eher selten erlebt. Die Fruchtnoten werden im weitesten Sinne durch Honigmelone (dominiert) und Orange, akzentuiert von leichten Brombeer-, Litschi- und Stachelbeernoten. Ich finde, das passt hervorragend zur gewählten Malzbasis, die eher ausgewogen und mild ausfällt. Generell mag ich aufgesetzt wirkende Fruchtnoten nicht sonderlich - und das ist hier nicht der Fall. Das Mundgefühl passt, typisch Ale eben - aber bei Ales gibt es leider eben auch traurige Ausnahmen.

Mit angenehmer, süffiger Süße und zurückhaltender Säure meistert das German Pale Ale den hefigen, vollmundigen Körper. Allgemein wirkt der Perlenzauber schön frisch, bekömmlich und nie überfordernd. Dennoch bringt er geschmacklich eine gewisse Abwechslung und Vielfalt hinein - geradlinige, langweilige Biere gibt es ja auch schon genug. Bis auf etwas Grapefruit und Harz bietet der Abgang nichts Spektakuläres, aber er passt ins Gesamtkonzept. Schön herb, aber gewiss nicht zu kräftig...

Mir sagt das Perlenzauber German Pale Ale zu, es tritt eine feine und gut miteinander verwobene Aromatik in Erscheinung. Dabei kommt zu keiner Zeit Langeweile auf. Einen tendenziell sauren Charakter muss auch ich attestieren, doch das zeigt sich erst nach einigen Schlücken. Die Fruchtnoten sowie eine nicht zu zurückhaltende Süße passen sich außerdem gut daran an. Eine gute Bewertung kann die zunehmende, sich festkrallende Säure auch nicht mehr verhageln. Dafür finde ich die Aromatik insgesamt einfach zu gelungen.

Bewertet am

Anzeige

37% Und noch ein nicht so tolles Pale Ale

Avatar von Stefan1203

Auch dieses Pale Ale kommt mit einem stark saueren Geruch an.
Im Glas ist es optisch ok.

Der Antrunk ist (zu) säuerlicht herb
Im Körper wird es herber, was es etwas besser macht (bleibt aber leider sauer)
Der Abgang ist auch sauer-herb.

Fazit:
Ich habe dieses PA getrunken - aber ein weiteres würde ich ablehnen.
Nicht mein Geschmack

Bewertet am

66% German Pale Ale

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist fein-säuerlich und leicht herb, man erkennt eine feine Citrus-Orangen-Note. Der Mittelteil ist fein-säuerlich und angenehm herb (etwas mehr als zuvor), eine kräftige Orangen-Note schmeckt man. Der Abgang ist fein-herb und eine fruchtige Grapefruit-Orangen-Note schmeckt man. Fazit: Recht süffiges Pale Ale, kann man ganz gut trinken aber der Oberhammer ist es jetzt auch nicht.

Bewertet am