Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star High Wire West Coast Pale Ale

  • Typ West Coast IPA
  • Alkohol 5.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 69% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#32131

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
69%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
83% Avatar von Linden09
54% Avatar von CaptainFriendly

83% Rezension zum High Wire West Coast Pale Ale

Avatar von Linden09

Dunkles, recht trübes gelb steht im Glas. Der Schaum zeigt sich fast weiß und hält sich nicht schlecht.Intensiver Geruch: Auf der einen Seite herbe Grapefrucht, auf der anderen Seite schwer süßlich; wird die Litschi sein. Nicht unbedingt ein Traum für die Nase.Frischer, vollmundiger Antrunk: Eindeutig ein West Coast. Die Fruchtnoten zappeln etwas hilflos herum, vor allem Richtung Grapefrucht, die Herbe dominiert schnell. Darunter mischt sich die Malznote.Die Fruchtnoten hätten etwas intensiver das Pale Ale beginnen können. Auf der anderen Seite: Gut, dass es nicht so ist, denn Litschi mit ihrem Rosenöl-Geschmack ist nicht meins.Was gefällt ist aber ein klares Statement: Einfach gestrickt, hochwertig, herb.

Bewertet am

Anzeige

54% Darauf hat die Welt nicht gerade gewartet

Avatar von CaptainFriendly

Magic Rock Brewing ist laut den Angaben auf der Dose im Willow Park Business Centre, Willow Lane, Huddersfield, England HD1 5 EB, Großbritannien beheimatet.

Das Bier ist dunkelgolden mit grobem, flüchtigem Schaum und wird durch sichtbare Schwebeteilchen getrübt. Es duftet fruchtig und zeigt nur moderate Bittere. Die Fruchtnoten wirken auf mích recht außergewöhnlich, ich kann sie allerdings nicht konkret benennen. Der Körper ist allerdings seeeehr schlank, um nicht zu sagen wässrig, im Abgang ist außer dezenter Bittere gar nichts mehr da.

Ich finde es nicht wirklich schlecht, fand aber das zuvor verkostete Beavertown Neck Oil Session IPA trotzdem besser, obwohl es, bedingt durch die geringe Stärke, nicht allzu vollmundig rüberkam, ein Kriterium, das das High Wire nicht als Rechtfertigung beanspruchen kann.
Es wurde mir als überragend angepriesen - ist es aber nicht...

Bewertet am