Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Göller Lager

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 5.2% vol.
  • Stammwürze 12.2%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 58% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 4 Rezensionen

Das Bier Göller Lager wird hier als Produktbild gezeigt.
#6558

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
58%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
68% Avatar von Chris
57% Avatar von Hirsch
55% Avatar von cupra
54% Avatar von madscientist79

57% "Premium-urig"

Avatar von Hirsch

Das ist mal wieder so ein Auf-den-Putz-hau-Etikett. Vorne auf der Bügelflasche wird man gleich beworfen mit „urig-würziges Vollbier“, „traditionell“, und „Premium“. Hinten wird noch eins draufgesetzt, denn es wurde „nach einem Rezept aus der „guten alten Zeit““ gebraut. Warum jetzt die gute alte Zeit in Anführungszeichen muss? Weil es sie nie gegeben hat? Weil man ein schlechtes Gewissen hat, und befürchtet, man könne die Aussage wörtlich nehmen? In der guten alten Zeit hat man sicher nicht so schön blank filtriert ... Ich will nicht spitzfindig sein – aber manchmal ist weniger einfach mehr.
Die englisch- und italienischsprachige Kundschaft kriegt übrigens nur die Zutatenliste übersetzt, den Rest (zum Glück) nicht.

Schaum: gemischt; ¼ cm hält sich wacker
Farbe: bernstein, glanzfein
Geruch: sehr appetitlich nach Treber

Geschmack:
Der Antrunk lässt einen erst einmal einen Schwung Säuerlichkeit schmecken. Dann schaltet sich das Malz wieder ein: schön getreidig, dazu eine leichte, gut passende Süße. Im Mittelteil zeigt sich, dass der Körper nicht so arg fränkisch-kernig ist. Es wird etwas wässrig.
Rezenz: feinperlig, für ein fränkisches Lager sogar munter
Nachtrunk: Kräuterig hopfig, aber an der Unterschwelle des Wahrnehmbaren.

Kommentar: Das Schwere, Gemüsige, Treberbetonte an diesem Bier mag ich, das Saure nicht so. Der etwas dünne Körper macht es wenigstens süffig und lässt es schier verfliegen.

Bewertet am

Anzeige

68% Rezension zum Göller Lager

Avatar von Chris

Ein goldenes Lager mit einer sahnigen und stabilen Schaumkrone. Im Geschmack malzaromatisch und fruchtig-süß. Der Antrunk ist leicht und sortentypisch. Der Körper ist weich und harmonisch. Eine feine Bittere begleitet einen in den ausgewogenen Abgang. Ordentliches, sortentypisches Lager!

Bewertet am

55% Erste Assoziation: Frauenbier

Avatar von cupra

Sehr schöne intensive rotgoldene Farbe.
Geruch und Schaum nicht sehr intensiv.
Insgesamt schon lecker, aber zu lasch.
Antrunk leicht süßlich, leicht strohig.
Körper sehr dünn, im Abgang fehlt es an Hopfigkeit.
Dennoch sehr süffig und bekömmlich allerdings fehlt es für ein Lager deutlich an Intensität und Komplexität.

Bewertet am

54% Rezension zum Göller Lager

Avatar von madscientist79

Zuerst einmal bin ich von der Farbe überrascht: Das Göller Lager kommt mit einem satten Bernsteinton aus der Flasche. Der Schaum ist grobblasig und nichtsehr langlebig. Der Duft ist aber sehr angenehm. Etwas malzig, etwas süßlich und ein wenig nach Stroh. Leider ist es im Antrunk etwas dünn und fast schon zu sprudelig. Man schmeckt zwar etwas Malz, aber viel mehr fällt mir hier nicht ein. Wo sind die angenehmen Noten aus dem Duft? Der Körper ist dann auch etwas wäßrig und im Abgang findet man etwas Hopfen, wenn man genau hinschmeckt.

Bewertet am