Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Felsenbräu Kellerzwickel

  • Typ Untergärig, Zwickel/Kellerbier
  • Alkohol 5.1% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 65% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#9336

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
65%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
66% Avatar von Schluckspecht
63% Avatar von Bier-Klaus

66% Runde Sache

Avatar von Schluckspecht

Kellerzwickl? Da hat man sich in der "Umweltbrauerei" Felsen Bräu (umweltschonendes Brauen mit 100 % regenerativer Energie) aus Thalmannstadt (auf halber Strecke zwischen Nürnberg und Ingolstadt) wohl letztlich gedacht, dass es doppelt gemoppelt ist. Nunmehr heißt es nur noch Zwickl, bleibt aber bei den 5,1 % vol. Alkohol. Die Besonderheit ist, dass es sich eben um ein Solarbier handelt. Die 0,5-Liter-Euroflasche ist ziemlich schlicht gehalten.

Strohgelb mit hefiger Trübung und hefig-sahniger Schaumkrone steht das Zwickl zwar überraschend hell und zunächst auch eher inhomogen, aber insgesamt doch recht ansprechend im Glas. Helle Malze und vor allem eine hefebestimmte Säure definieren den Duft, der gut zum Stil passt. Ich vermisse hier jedoch kernige und hopfige Noten in der Nase.

Der prickelige Antrunk steht scheinbar ganz im Zeichen der Hefe: Leichte Säuerlichkeit, ausgeprägter Hefegeschmack, zurückhaltendes Malz. Den Hopfen muss man wirklich suchen, eher finde ich metallische Noten. Nach und nach kommt der Hopfen mit dezenter, grasiger Bitterkeit, er vermag an der Hefebetonung aber nichts zu ändern. So bleibt auch der minimal kernige Abgang einer von der milden und ausgewogenen Sorte. Die Säuerlichkeit bleibt im akzeptablen Maße, der Hopfen tritt auch final nicht zu herb in Erscheinung. Statt Hopfen- gibt es Hefearomatik. Insgesamt passt das für mich, dieses malzige Zwickelbier wirkt insgesamt einfach schlüssig und süffig. Ich bin ganz dankbar dafür, dass man nicht mehr Bitterhopfen verwendet hat. Geschmacklich finde ich es zunehmend besser...

Bewertet am

Anzeige

63% Rezension zum Felsenbräu Kellerzwickel

Avatar von Bier-Klaus

Goldgelb mit mittlerer Trübung und viel sahnigem Schaum.
Es hat einen sehr getreidigen Geruch und auch Geschmack.
Die Hefe macht eine weiche Textur.
Im Geschmack ist es nicht so getreidig wie es gerochen hat sondern malziger und runder.

Bewertet am