Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Buddelship Rote Grütze

  • Typ Sour Ale
  • Alkohol 4.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 78% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#32038

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
78%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
83% Avatar von LordAltbier
73% Avatar von Bier-Klaus

83% Schön Sauer...

Avatar von LordAltbier

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Himbeeren, Kirschen, Johannisbeeren, Blaubeeren, Hopfen, Hefe

Der Antrunk ist schön säuerlich und schmeckt nach den oben genannten Beeren. Der Mittelteil ist ähnlich wie der Antrunk, nur noch saurer. Der Abgang ist kräftig sauer und schmeckt auch nach den zum brauen verwendeten Beeren welche hier ihr volles Aroma entfalten. Man erkennt bei diesem Bier durchgehend etwas Hefe und auch ein klein bisschen spritzigen Hopfen. Fazit: Schmeckt wirklich gut. Das Bier schmeckt wirklich nach Roter Grütze nur ohne Süße, mir gefällt es!

Bewertet am

Anzeige

73% Rezension zum Buddelship Rote Grütze

Avatar von Bier-Klaus

Buddelship Rote Grütze 4,5% ABV. Hopfen Hallertauer Blanc, einer meiner Lieblingshopfen. Laut Etikett, dem neueren mit dem Propeller Wasserflugzeug drauf wurde das Bier einige Monate auf frischen Beeren gelagert. Nachdem mein Freund José, der verrückte Spanier bei Buddelship arbeitet, bin ich nicht einmal über ein Rote Grütze Bier verwundert. Die Farbe des Sour Ale ist dunkelgelb und sehr trüb. Es bildet sich nur sehr wenig sehr feiner Schaum. In der Nase deutliche Fruchtaromen, von roten Früchten riecht man aber noch nichts. Der Einstieg beginnt leicht säuerlich, nicht übertrieben, das finde ich sehr angenehm. Bei der gelben Farbe tut man sich schwer, sich die Lagerung auf einer Mischung von roten Beeren vorzustellen. Ich denke mir, da müsste automatisch etwas rote Farbe mit rüberkommen. Wie bei einem echten Fruchtbier ist die Aromatik natürlich nicht süß, denn der Fruchtzucker vergärt komplett zu Alkohol und Kohlensäure. Auch die zurückhaltenden Fruchtnoten sind typisch für das echte Fruchtbier ohne künstliche Aromastoffe. Ich finde das Bier keineswegs zu sauer, allenfalls etwas eindimensional.

Bewertet am