Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Bruch's No 1 Pilsener

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 7-9°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 53% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#3191

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
53%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
55% Avatar von hightower
51% Avatar von Joschi

51% Etwas bieder

Avatar von Joschi

Das Bruchs No. 1 Pils schaut aus, wie ein Pils ausschauen muss. Blankfiltriert und goldgelb. Die Krone gemischtporig und darunter sprudelt es appetitlich.

Der Geruch ist herb-würzig.

Im Antrunk ist das Bruchs dann auch gleich feinherb und recht würzig.

Leider wird es im Mittelteil dann doch etwas leer. Man könnte sagen, das Bier ist sehr schlank, leider geht es dann aber doch schon Richtung Leere. Ich vernehme einen leicht muffigen Beigeschmack. Hier ist das Bier allenfalls noch befriedigend.

Zum Ende zieht das Bruchs leider nicht mehr großartig an und der Nachtrunk ist recht schnell verflogen.

Unterm Strich ein sehr braves Pils, welches wenig Ecken und Kanten hat und recht angepasst ist. Es weist keine gravierenden Fehlnoten auf, ist jedoch auch kein großer Wurf.

Bewertet am

Anzeige

55% Rezension zum Bruch's No 1 Pilsener

Avatar von hightower

Optik:
Schon beim einschenken strahlt dieses Pils goldgelb aus dem Glas, mit einer weißen mittel- bis grobporigen Schaumkrone. Leider fällt diese verdammt schnell zusammen.

Einstieg:
Meiner Nase strömt ein herber Geruch entgegen, mit einer milden Süße. Zu Beginn ist das Pils dann wie im Geruch angedeutet herb. Mir persönlich jedoch ein wenig zu mild, könnte ruhig herber sein.

Körper:
Trocken ist das Pils, und auch schlank. So schlank, das man eigentlich auch wässrig sagen könnte.

Abgang:
Gegen Ende zieht die Herbe glücklicherweise etwas an, verbunden mit einer angenehmen Würze, welche noch ein wenig anhält. Könnte aber auch hier ruhig etwas intensiver sein.

Fazit:
Im Großen und Ganzen zwar ein recht süffiges Pils, aber jetzt auch nicht wirklich anspruchsvoll. Die Süffigkeit entwickelt sich erst ganz zum Schluss, davor ist es mir zu wässrig.

Bewertet am