Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Brauwerk Schacht 8 Denn sie tragen das Leder vor dem Arsch bei der Nacht

  • Typ Untergärig, Schwarzbier
  • Alkohol 5.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 62% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#36846

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
62%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
71% Avatar von Linden09
53% Avatar von Bier-Klaus

71% Lakritz Schwarzbier

Avatar von Linden09

Eher dunkles braun steht im Glas, recht blickdicht. Die dunkelbeige Krone ist breit und hält sich gut.

Es duftet etwas salzig-seifig, Lakritz trifft es wohl am besten.

Der Antrunk ist wunderbar weich, Noten von Lakritze, aber auch süßliche Noten von Karamell und heller Schokolade sind im Antrunk.

In der Mitte wird die Lakritze leicht scharf und damit kratzig, die Schokoladen-Noten verschwinden (zu) rasch.

Das Schwarzbier hallt leicht pfeffrig aus, die Noten von Lakritz bleiben im Gedächtnis, enden aber jetzt milder. Das gefällt mir.

Schade, dass die malzigen Noten sich kaum mehr durchsetzen können. Insgesamt wird das Schwarzbier so nicht sehr süffig. Den Geschmack ist man wohl zu schnell leid.

Bewertet am

Anzeige

53% Rezension zum Brauwerk Schacht 8 Denn sie tragen das Leder vor dem Arsch bei der Nacht

Avatar von Bier-Klaus

Das Brauwerk Schacht 8 Schwarzbier kommt mit 5,5% ABV  ins Glas. Dort bildet sich eine enorme Blume aus sahnigem Schaum. Die Farbe ist ein dunkles, blickdichtes Rehbraun. Ich rieche intensive Lakritze, da hat das Bier bei mir schon verloren. Mit Wiener-, Karamell- und Röstmalz sowie Mandarina Bavaria und Perle Hopfen wurden gute Zutaten verwendet. Leider sind die Malz Noten so dominant, dass die verwendeten Hopfensorten untergehen. Auch vom Malz selber schmecke ich nur wenig Kaffe, die Lakritze überdeckt alles. Im Nachtrunk sehr bitter von den dunklen Malzen und auch sehr herb vom Hopfen. Das ist nicht mein Ding.

Bewertet am