Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Brauerei Bayer Vollbier

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 83% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#35602

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
83%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
83% Avatar von Hirsch

83% Rezension zum Brauerei Bayer Vollbier

Avatar von Hirsch

Wenn ein Vollbier seit Jahr und Tag einfach „Vollbier“ heißt, weil es außer dieser Bezeichnung nichts weiter Erklärendes braucht, dann kann ich damit gut leben. Gemeint war damit einfach ein (meist helles) Lagerbier, das Standardbier jeweiligen der Brauerei.

So ist es auch beim Vollbier der Vierether Brauerei Bayer, die im Bamberger Raum früher eher unter „Mainlust“ bekannt war. So heißt auch heute noch die Gaststätte. Und in Stefan Macks fränkischer Brauereikarte von 1989 nannte sich auch noch die Brauerei so – und ihr einziges Produkt war das Vollbier. Allerdings war es damals … dunkel.

Das heutige Vollbier ist glanzfein, goldgelb und hat eine wattigweiße Schaumkrone. Es riecht schön säurerlich frisch und etwas getreidig. Der Antrunk ist kernig-frisch. Nur ganz kurz ist man auf der süßen Seite und wird schnell ins malzig- und hopfig-Herbe gezogen. Der Mittelteil hat auch eine leicht gemüsige Seite – ich liebe diesen „Landbier-Touch“! Die Rezenz ist niedrig, das Brauwasser offenbar schön weich. Mit diesem Bier, getrunken auf einer schattigen Bank im Freien, könnte ich schön versumpfen.
Im Abgang bleiben die wunderbar derb-herben Noten erhalten, und über den Gaumen geht ein schön strenger Hopfengeschmack, der nicht lange nachhallt. Damit das der Fall ist, muss wohl ein neues Vollbier aus Viereth her.

Bewertet am

Anzeige