Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Ayinger Bräu Hell

  • Typ Untergärig, Helles
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 11.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 70% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#1654

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
70%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
71% Avatar von Hobbytester
69% Avatar von ppjjll

69% Süffiges Lager aus Bayern

Avatar von ppjjll

Goldgelb mit grobporigem, mittelhohem Schaum, der schnell zerfällt. Relativ wenig sichtbare Kohlensäure. Angenehhm blumig-malziger Geruch. Optik passt.

Einstieg ist angenehm rezent, könnte mehr Säure vertragen. Der Körper ist etwas dünn geraten. Der Abgang angenehm mild, da kommt dann auch dezent der Hopfen durch.

Finde ich voll in Ordnung, gut süffig.

Bewertet am

Anzeige

71% Rezension zum Ayinger Bräu Hell

Avatar von Hobbytester

Das Bier verströmt einen malzigen Geruch schon beim Öffnen. Der Einstieg fällt mild aus. Ganz toll schmeckt diese typische Würzigkeit, die dem Bier eine individuelle Note verleiht. Genau wegen dieses Abgangs, der auch länger nachwirkt, schätzt man das Ayinger Lager Hell. Der Körper ist harmonisch und balanciert Hopfen und Malz sehr gut aus, heraus kommt ein markanter, aber nicht zu aufdringlicher Geschmack. Schönes Gelb trifft auf mittelmäßig lang bleibenden Schaum. Dieser Abgang, der weder süß noch bitter ausfällt, beeinflusst die Süffigkeit positiv. Bitterkeit muss darin sein, auch wenn man sie nicht deutlich herausschmeckt, zumindest nicht sofort. Passend zum Geschmack gibt es gerade genug Kohlensäure.
Fazit: Hier trinkt man eines der vielen guten oberbayerischen Hellen, das den Vergleich mit Augustiner, Tegernseer und Co. nicht scheuen muss.

Bewertet am