Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Austmann IPA

  • Typ Obergärig, IPA
  • Alkohol 6.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 83% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#28924

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
83%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
83% Avatar von Bier-Klaus
83% Avatar von JimiDo

83% Rezension zum Austmann IPA

Avatar von JimiDo

Ein Bier aus der norwegischen Austmann Bryggeri wird nun verkostet. Es handelt sich um das IPA der 3 Hobbybrauer, die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben. Wem die ganze Geschichte interessiert sollte mal Google bemühen. Es lohnt sich. Von der sehr gelungen gestalteten 33 cl Flasche grüßt eine vierarmige Fantasiegestalt, einer indischen Gottheit ähnelnd. Das unfiltrierte Bier hat eine goldene Farbe und wird von wenig gröblichen Schaum bedeckt. Es enthält 6,5 % Alkohol und die Bittereinheiten sollen bei 72 IBU liegen. Der Geruch ist sehr hopfig-fruchtig. Es ist eine gewisse Honigsüße vorhanden aber die fruchtigen Hopfenaromen bestimmen deutlich das Trinkgeschehen. Ich schmecke überwiegend Mandarine und Grapefruit. Florale und etwas harzige Noten leiten den mit 72 IBU sehr herben Abgang ein. Der ist aber nie unangenehm und passt gut zu diesem sehr gelungenen IPA. Das trinke ich gerne wieder!

Bewertet am

Anzeige

83% Rezension zum Austmann IPA

Avatar von Bier-Klaus

Direkt am Flughafen von Trondheim im Duty Free gekauft. Orange, trüb, sehr wenig mittelporiger Schaum. Es riecht nach Zitrusfrüchten und schwarzer Johannisbeere, vermutlich Simcoe. Vollmundiger Antrunk, wenig rezent. Der Geschmack bringt hauptsächlich die schwarze Johannisbeere nach vorne aber wirklich die Frucht, hier ist keine Spur von cat-pee zu schmecken. Die Bittere ist ziemlich stark und auch prominent, trotzdem weit entfernt von der unangenehmen Bittere eines Westcoast IPA's sondern immer noch gut trinkbar. Im Abgang harzige Pinie, die Grapefruit vom Etikett habe ich nicht entdeckt. Gut trinkbares und sehr herbes IPA.

Bewertet am