Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Ale Mania Session IPA

  • Typ American IPA
  • Alkohol 4.2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 5-8°C
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 3 Benutzer

Bewertet mit 81% von 100% basierend auf 9 Bewertungen und 6 Rezensionen

#25442

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
81%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 9 Bewertungen
97% Avatar von Meandmydemon
90% Avatar von Bier-Klaus
90% Avatar von Bierkules
89% Avatar von dreizack
84% Avatar von JimiDo
74% Avatar von ren1529
69% Avatar von tonne
69% Avatar von Tobieras
64% Avatar von Kackao

84% Rezension zum Ale Mania Session IPA

Avatar von JimiDo

Das Session IPA von Ale Mania wird als kleine Schwester des Ale Mania IPA vorgestellt. Bei einer Stammwürze von 10,2° Plato und einen Alkoholgehalt von 4,2 % fällt dieses Bier recht leicht aus. Die Brauer betonen aber die gleiche Menge Hopfen geschüttet zu haben wie bei dem IPA. So kommt diese leichte IPA Version immerhin auf 48 IBU Bitterwert.

Das Bier ist goldgelb und trüb. Bedeckt wird es von einer guten, watteartigen Schaumhaube. Ein hopfig-fruchtig intensiver Geruch strömt aus dem Glas. Der Antrunk ist für die niedrige Stammwürze erstaunlich würzig. Hinter den typischen IPA Aromen schimmert sogar zum Abgang hin ein leicht süßlicher Malzkörper durch. Ein schönes, erfrischendes Sommer IPA. Gerne wieder!

Bewertet am

Anzeige

90% Rezension zum Ale Mania Session IPA

Avatar von Bier-Klaus

Craft + Bier Augsburg:

Gebraut mit Centennial, Columbus und Simcoe. In der Farbe goldgelb und leicht trüb mit wenig feinem Schaum. Der Geruch schreckt mich ein wenig ab, das ist Simcoe pur, extreme Johannisbeere also. Auch der Geschmack ist Simcoe extrem ABER zum Glück nur schwarze Johannisbeere und Stachelbeere, keine Spur von Catpee. Puh,nochmal Glück gehabt. Sehr frisch und fruchtig im Abgang. Wenn einen der Simcoe nicht stört und hier stört er nicht einmal mich, dann ist das ein ideales Session IPA.

Bewertet am

64% Rezension zum Ale Mania Session IPA

Avatar von Kackao

Nach dem "IPA Mania", das ich sehr interessant, wenn auch sehr extrem fand, habe ich mir auch mal das "Session IPA" der Brauerei gegönnt. Auch dieses kommt in einer sehr sparsam beklebten Flasche. Diese "kleine Schwester" des IPA kommt mit ähnlich viel Hopfen, aber etwas weniger Alkohol (4,2%) daher.

Mit seiner kräftig, dunkel-goldenen Farbe sieht das IPA sehr schmackhaft aus, auch wenn der Schaum etwas löchrig daher kommt. Geruchlich sehr hefig, nicht so aufdringlich wie das "IPA Mania" der gleichen Brauerei.

Das Bier fühlt sich etwas wässrig an, hat aber ein herrliches Grapefruitaroma, das auch nach dem Schlucken lange nachwirkt. Die zur Grapefruit auf natürliche Weise passende Bittere rundet das ganze ab.

Ein sehr schönes IPA, das etwas mehr Spritzigkeit vertragen könnte, aber durch extrem gut abgestimmte Noten überzeugt.

Bewertet am

97% Dem ist nichts hinzuzufügen

Avatar von Meandmydemon

Les euch die Rezension von dreizack durch. Dem ist nichts hinzuzufügen. Ein sehr gutes IPA.

Bewertet am

74% Rezension zum Ale Mania Session IPA

Avatar von ren1529

Das trübe, leicht flockige Ale Mania Session IPA duftet sehr fruchtig. Die Fruchtaromen sind auch im Geschmack sehr präsent, es gesellt sich aber auch auch eine gewisse Würzigkeit dazu. Der Abgang ist erfrischend Bitter. Sehr gelungen.

Bewertet am

89% Rezension zum Ale Mania Session IPA

Avatar von dreizack

Die gleiche Menge Hopfen wie beim "normalen" IPA von Ale*Mania, aber nur 4,2% Alkohol. Gebraut mit Centennial, Columbus und Simcoe.

Ungefiltertes, naturtrübes Bier; den Farbton würde ich als schmutziges Orange bezeichnen. Unglaublich üppige Schaumkrone, nicht ganz so feinporig wie ich es gerne mag. Der Duft ist wunderbar tropisch-fruchtig-würzig: Ananas, Grapefruit, Zitrone, Pinie, Gras. Im Geschmack empfand ich zunächst eine ausgesprochene Bitterkeit, was bei lediglich 48 IBU erstaunlich ist. Nach wenigen Schlucken hat sich dieses Empfinden aber relativiert und das Session IPA zeigte sich harmonisch und ausgewogen. Vor allem die Balance zwischen dem Hopfen und dem brotigen Malz hat mir sehr gut gefallen. Die enorme Fruchtigkeit bleibt während des gesamten Trinkverlaufs erhalten; das Bier ist würzig, trocken und süffig. Florale Aspekte ergänzen das Aromenspektrum. Schönes Session IPA.

Bewertet am