Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Gösser Spezial

  • Typ Untergärig, Spezial
  • Alkohol 5.7% vol.
  • Stammwürze 13.2%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 56% von 100% basierend auf 7 Bewertungen und 3 Rezensionen

#1991

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
56%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 7 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
57%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen von Florian, Robert und Dirk
65% Avatar von Robert
62% Avatar von Cloudcave
58% Avatar von MichaelF
55% Avatar von Dirk
52% Avatar von Florian
51% Avatar von goldblumpen
47% Avatar von DerBasti

57% Redaktionsbewertung

Avatar von der Redaktion

Im Geruch wird das Spezial aus der Steiermark von Hopfennoten beherrscht. Diese sorgen für ein heuartiges Aroma, welches in Verbindung mit leichter Säure und Süße an schwarze Johannisbeeren erinnern kann. Zudem wirkt es frisch, sauber und leicht.

Beim Trinken bestätigt sich dieser Eindruck, wenngleich die Süße etwas zurücktritt. Dadurch erhält das Bier einen sehr herben Charakter. Die etwas schale Säure und die plötzliche, starke Bitterkeit harmonieren nicht sehr gut, erinnern an den Geschmack (!) grüner Blätter oder Knospen. Hinzu kommt eine spürbare Schärfe. So fällt der Abgang zwar lang, aber recht einseitig bitter aus.

Insgesamt ein frisches, herbes Bier aus Österreich, für das sich eine Reise ins Alpenland aber nicht wirklich lohnt. Ein kleines Glas vorm Essen dürfte allerdings den Appetit schüren.

Bewertet am

62% Einmalig in Österreich

Avatar von Cloudcave

Das Gösser Spezial gibt es nur in größeren Supermärkten zu kaufen, da es insgesamt recht wenig getrunken wird. Im Vergleich zu den gängigen Märzenbieren und bayrischen Hellen, die hier auch gerne getrunken werden, ist das Gösser Spezial ein sehr herber Vertreter des Gerstensaftes. Schon nachdem es dieses nur in der Flasche erhältliche Bier ins Glas geschafft hat, macht sich ein verhältnismäßig stabiler Schaum und die goldene Farbe bemerkbar. Es riecht stark hopfig und auch im Mund macht sich ein sehr herber, hopfenlastiger Geschmack breit, der auch im Abgang und nach dem letzten Schluck noch eine Weile bestehen bleibt. Für ein einmaliges Trinkerlebnis ein sehr interessantes Bier, doch mehr als eines möchte man davon in einem längeren Zeitraum nicht trinken. Dafür wird bei der Marke Gösser dann doch auf das gängige Märzen oder das sogenannte "Gösser Gold" zurückgegriffen.

Bewertet am

58% Rezension zum Gösser Spezial

Avatar von MichaelF

Das Gösser Spezial wurde angeblich beim Bankett zur Unterzeichnung des Staatsvertrags (1955 zog der letzte alliierte Soldat aus Österreich ab) gereicht. Bisher habe ich nur von einem bestimmten Wein gewusst.

Das Spezial steht im Glas goldgelben mit kompaktem Schaum. Anfangs malzig und würzig, wird es im Verlauf ziemlich trocken. Im Körper macht sich eine brotige Note breit, eine Spur Hopfen ist vorhanden, ordnet sich aber bedingungslos unter. Ziemlich mildes und malzbetontes Bier, dabei aber ungemein frisch und appetitanregend.

Bewertet am