Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Wychwood Imperial Red

  • Typ Imperial Red Ale
  • Alkohol 4.7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 56% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#29814

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
56%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
81% Avatar von Schluckspecht
59% Avatar von LordAltbier
27% Avatar von Blueshawk

81% Hopfiges Red Ale mit Charakter

Avatar von Schluckspecht

"Imperious Deep Ruby Ale" - so bezeichnet sich das Wychwood Imperial Red. Interessant: Direkt nach Gerstenmalz und noch vor Hopfen und Hefe taucht Hafer in der Zutatenliste auf. Wie so typisch für Inselbiere fällt der Alkoholgehalt für deutsche Verhältnisse ziemlich mild aus - 4,7 % ABV.

Nicht nur die brauereieigene Flasche, auch das Bier macht einen schönen Eindruck. Es präsentiert sich der englische Stil mit sahnig-dichter Schaumkrone und lebendigem Bierkörper in einem bräunlichen Rot. Der Duft: Malzig, dezent brotig, leicht säuerlich, kernig, blumig seifig und fruchtig. Jasmin? Rose? Orange? Carambola? Sehr interessant und individuell jedenfalls. Cheers!

Schlank und frisch steigt das Ale ein. Interessanterweise sind sehr viele Aromen schon da, die ich im Duft entdeckt habe. Es ist blumig frisch, eher süß und bekömlich als seifig, gelbfruchtig und lebhaft. Wow. Nach den Bewertungen hier habe ich schon mit etwas sehr Simplen gerechnet und werde positiv überrascht. Der Körper zeigt sich malzig, durchaus hopfig und spritzig schlank. Die Säure bewegt sich im moderaten Bereich. Ab der Mitte kommt das Röstmalzige, das Bittere auf, kombiniert mit einer stetigen Säure. Das wirkt ungewohnt, schafft jedoch einen schönen Kontrast zum blumig-fruchtigen Einstieg. Zu röstmalzig finde ich es gewiss nicht - eben dank der angenehmen, floranen Hopfigkeit. Das Imperial Red mag ein wenig sperrig wirken und jedem wird das kaffeebittere Finale auch nicht munden, doch hat es richtig viel Charakter zu bieten. "Brewers of Character" - der eigene Leitspruch von Wychwood - scheint daher zu stimmen.

Ich zweifel ein wenig, dass ich hier das gleiche Bier teste. Oder vielleicht ist es einfach eine Kopfsache. Ich finde das rotbraune Ale überraschend gut komponiert, abwechslungsreich, komplex und unheimlich interessant. Als jemand, der seinen Kaffee immer schwarz und ungesüßt trinkt, stellt mich auch der herbe Abgang vor keine Hürden. Rotbiere sind generell ein schwieriges Pflaster und mit so manchem habe ich meine Probleme. Hier erfreue ich mich, dass der Hopfen viel zu melden hat und keine milde und teils unharmonische Langeweile aus Karamell- (zumeist Cara Red) und Röstmalz vorliegt. Das Imperial Red zeigt sich zwar ziemlich leicht und süffig, vermeidet jedoch eine zu offensichtliche Wässrigkeit gekonnt.

Bewertet am

Anzeige

59% Too Much Röstmalz im Abgang....

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist hopfig-spritzig und malzig-weich. Der Mittelteil ist hopfig-spritzig, malzig-weich und hat eine angenehme Röstmalz-Note welche etwas an Schwarzbrot erinnert. Der Abgang ist recht bitter mit einer intensiven Röstmalz-Note welche an verbranntes bzw. schon verkohltes Brot erinnert (auch wenn ich ein Fan von Röstmalz bin das hier im Abgang ist too much!). Fazit: Antrunk + Mittelteil sind gelungen, der Abgang nicht so wirklich.

Bewertet am

27% Unangenehmer metallischer Geschmack !

Avatar von Blueshawk

- braun-rötliche Farbe mit leichter, schnell zerfallender Schaumbildung
- Aromen nach Malz, Trockenfrüchten, Pinie, Harz und Toffee
- angenehm zurückhaltende Carbonisierung
- der Antrunk zeigt sofort eine schöne karamellige Malznote und erhöht die Freude auf Folgendes
- leider besteht das Folgende aus einer sehr unangenehmen bitter-metallischen Note, welche bis zum Abgang alles andere in den Hintergrund rückt

Bewertet am