Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Wilder Mann Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 75% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#38199

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
75% Avatar von Schluckspecht

75% Läuft!

Avatar von Schluckspecht

Für die Gaststätte "Wilder Mann" im gleichnamigen Dresdner Stadtteil braut die Brauerei Hösl ein Pils, das den Namen dieser Lokalität trägt und frisch gezapft zu traditioneller Kost serviert wird. Goldgelb, lebhaft sprudelnd, klar und mit einer wahrlich standhaften Schaumhaube sieht es wahrhaft majestätisch in der 0,5-Liter-Tulpe aus. Durch den vielen Schaum vernimmt man nur verhaltene Noten in Form von Malzsüße, dezenter Grasigkeit sowie ein paar metallische Nuancen. Erfrischend präsentiert sich der Einstieg mit leicht süßlicher Malzigkeit und blumigen Hopfenakzenten. Schlank im Aufbau, folgt darauf ein süffiger Körper mit leichter Apfelfruchtigkeit, harmonischer Süße, gut eingebundener Säure und blumig-grasigen Hopfenakzenten. Ein souveränes, geradliniges Pils, welches ziemlich elegant und sauber auftritt. Wenig Bittere folgt im Abgang, den Abschluss bildet ein malzig-mehliger Nachgeschmack.

Den schlechtesten Eindruck macht das Wilder Mann Pils gewiss nicht und dem üblichen Gaststätten-Pils ist es eine Spur voraus durch seine feine, unaufgeregte Aromatik. Mit den Oberpfälzern hat man schon keine verkehrte Wahl getroffen, auch wenn das gelieferte Bier nicht gerade regional ist. Vielleicht täusche ich mich, denn vom Fass ist es eben immer eine andere Geschichte: Das Hösl Edelpilsener empfand ich nämlich aus der Flasche längst nicht so überzeugend. Vermutlich handelt es sich hier aber auch zudem um verschiedene Rezepturen.

Bewertet am