Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Westheimer Winter

  • Typ Untergärig, Dunkel
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 62% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#22728

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
62%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
63% Avatar von LordAltbier
63% Avatar von Schluckspecht
58% Avatar von Wursti

58% Rezension zum Westheimer Winter

Avatar von Wursti

Der Westheimer Winter ist rotbraun und klar. Darüber liegt viel feiner, lang haltender, bräunlicher Schaum. Es riecht malzig und leicht erdig-muffig. Es schmeckt nach würzigem Malz, hinter dem scih der Hopfen etwas versteckt. Es ist gut trinkbar, hat aber auch einen recht flachen Körper.

Bewertet am

Anzeige

63% Laxes, süffiges Halbdunkles

Avatar von Schluckspecht

Ich blicke auf ein klares, ölig anmutendes helles Haselnussbraun mit viel Schaum und einer schönen Blume. Wirklich dunkel ist es nicht, aber man erkennt die kräftige Verwendung von Malz, die dieses 4,8 % alkoholische Bier kennzeichnet. Viel Malz gibt es auch in der Nase mitsamt leichten Kaffeearomen.

Malzig und trocken gehopft steigt das Westheimer Winter erfrischend, weich und süffig ein. Ein wenig erinnert es mich an Altbier mit seiner kernigen Grundnote. Eine säuerliche, leicht metallische Note ist von vorn bis hinten mit dabei. Etwas unharmonisch - ungewöhnlich, gewöhnungsbedürftig, interessant. Nach dem geschmacklichen Hänger im Körper geht es über in einen kernigen, malzigen Abgang.

Über ein durchwachsenes Ergebnis kann sich das Westheimer Winter nicht hinaus retten. Mit Interesse verfolge ich knackige Hopfennoten im schlanken Körper, doch das liegt zum Teil auch an der wechselhaften Disharmonie zwischen kerniger Säure und röstmalzigem Einfluss. Etwas malziger dürfte es gern noch sein. Der leichte Charakter mit sehr milder Kohlensäure begünstigt eine hohe Süffigkeit. Mich erinnert es an Altbier. Ich habe mir insgesamt aber mehr Tiefe versprochen.

Bewertet am

63% Ist OK!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist schön würzig, der Abgang ist sehr weich und malzig. Fazit: Anständiges Dunkles aber nichts besonderes. Kann man ganz gut trinken also ist das Bier OKAY!

Bewertet am