Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Rhöner Simco Serenade

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 82% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 2 Rezensionen

#28833

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
82%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
86% Avatar von goldblumpen
83% Avatar von Schluckspecht
78% Avatar von TasteItAll

83% Pimp my Pils

Avatar von Schluckspecht

"Die Empfehlung des Braumeisters" nennt sich "Simco Serenade" und ist ein naturtrübes, untergäriges Kellerpils mit 4,9 vol. Alkohol (und vermutlich 11,5 % Stammwürze). Als Hopfen kommen Merkur, Saphir und - man ahnt es bereits - amerikanischer Simcoe zum Einsatz, die Malzgrundlage bilden Pilsner Malz und Münchner Malz.

Man kann das Kellerpils nicht vorsichtig genug eingießen: Es bildet sich sehr viel lockerer, grobporiger Schaum, der das Maß des Bierglases schnell sprengt. Das lebendig sprudelnde, stark hefe- und hopfentrübe Bernstein macht einen schönen Eindruck und erinnert an ein Pale Ale. Im Duft findet sich etwas Hefigkeit (leichte Esternoten), dominanter jedoch fällt der Hopfen aus, der mit Grapefruit-, Litschi-, Maracuja- und blumigen Noten Interesse weckt. Es riecht nach frisch gewaschener Wäche - so frisch und blumig erscheint die Rhöner Simco Serenade.

Spritzig, mit üppigem Aroma und hefig-schlank steigt das Pale Ale wie ein fülliges Kellerbier ein, doch der Hopfen lauert auf dem Fuße und serviert blumige und exotische Noten, die bereits im Duft registrert wurden. Das schmeckt schon sehr solide, die etwas zu aggressive Kohlensäure passt da allerdings nicht so gut ins Bild und allgemein ist die Qualität nur befriedigend. Zusammen mit der erwarteten Herbe im Abgang orientiert sich das Malz in die süße Richtung, Grapefruit klingt nur zart an, eher zeigen sich Harz und Pinie. Durchaus nicht übel...

Die Rhöner Simco Serenade ist ein überzeugendes Kellerpils mit teils aufgesetzter, teils gut integrierter Aromenhopfigkeit, milder Grundcharakteristik und süß-saurer Obernote. Qualitativ fällt es jedoch eher mäßig aus - es erscheint wie ein simples, unfiltriertes Pils mit feister Aromahopfenzugabe (höchstwahrscheinlich mit Kalthopfung). Wobei es eben dafür jede Menge Geschmack, Aroma und Hopfigkeit gibt - dann bin ich wieder versöhnlich gestimmt...

Bewertet am

Anzeige

86% Einfach gutes Bier

Avatar von goldblumpen

Ein Freund hat mir von einer Thüringen-Reise einige Flaschen des dortigen Biers mitgenommen und dieses war mit Abstand das beste davon.
Eine Fülle von Aromen wird fein von einer leichten Herbe umspielt und man merkt einfach, dass das Bier einfach als ganzes zusammenpasst. Mir fehlt allerdings die Angabe des Biertyps auf der Flasche -es hat eindeutige Pale-Ale-Töne, hat aber auch einge spezielle Töne. Man hätte auf dem Etikett ruhig auf die Werbung für die Brauereiführung verzichten können und stattdessen einige Angaben zum Bier machen können.

Bewertet am