Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Maisel's Weisse Light

  • Typ Obergärig, Weizen
  • Alkohol 3.2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 64% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

Das Bier Maisel's Weisse Light wird hier als Produktbild gezeigt.
#1598

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
64%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
90% Avatar von Kefir
39% Avatar von Biergroßmeister_Kevin

90% Vollwertiges Weizenbier

Avatar von Kefir

Wunderbar leichte Alternative zu einem herkömmlichen Hefeweizen. Das Maisel's Original war schon lange mein Liebliengsweizen, weil es einen sehr abgerundeten, weichen Geschmack hat und so ist es auch beim Maisel's Leicht. Es gehört ebenfalls zu den eher dunkleren Vertretern unter den hellen Weizen und ist dadurch trotz des niedrigeren Akoholgehalts vollmundig. Weniger ausgeprägt ist der für viele helle Weizen typische säuerliche und harte Geschmack, dafür überwiegt eine weiche Malznote ohne ausgeprägte Röstaromen. Ich probiere gerne alle möglichen Weizenbiere, aber ich habe beim Maisel's Leicht nie das Gefühl, kein "richtiges" Weizen zu trinken und keinesfalls erinnert es an alkoholfreise Biere, wie das bei manchen anderen Leichtbieren der Fall ist. Der geringe Alkoholgehalt macht es allerdings zu einer sehr guten Alternative, wenn es mal nicht bei einem Bier bleibt oder man ein bisschen auf die Energiebilanz achten will. Sogar alkoholfreie Biere haben oft mehr Kalorien und Zucker.

Bewertet am

39% Wasser...

Avatar von Biergroßmeister_Kevin

Optisch weiß das Bier zu überzeugen. Das Bier ist orange opal und hat Ansätze ins bräunliche. Die Schaumkrone ist cremig, stabil, feinporig, üppig und langanhaltend. Optisch ein fast perfektes Bier.
Dann machen wir uns mal an den Einstieg. Im Geruch sind malzige Noten erkennbar, welche Ansätze der Hefe aufweisen. Im Antrunk entwickelt das Bier ein eine leichte Malzigkeit, welche von einem klassischem aber leichtem Bananenaroma untermalt kommt. Dann kommt... das Wasser. Es spühlt quasi jegliche Aromen weg. Bis zum Schluss bleibt diese Wässrigkeit, nein, sie wird zum Schluss hin sogar immer stärker. Erst im Nachtrunk kommts richtig dicke. Ab dem mittelteil des Antrunks bis zum Schluss des Abgangs sind immer weniger Bieraromen zu identifizieren. Schade eigentlich, da Optik und Geruch was anderes Versprachen. Immerhin lässt das Wasser keinen Platz für Fehlgeschmäcker...
Nun verstehe ich auch, warum das Bier im hiesigen Getränkemarkt 50% reduziert ist (nähert sich dem Ende der Haltbarkeit)...

Bewertet am