Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Lehe Chilsner Pilsner

  • Typ Untergärig, Pils mit Chili
  • Alkohol 5.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 78% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#34983

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
78%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
78% Avatar von Schluckspecht

78% Chili macht den Unterschied

Avatar von Schluckspecht

Ohne die Bierothek Bamberg, die in diesem Fall als Importeur fungiert, könnte ich mein erstes estnisches Bier nicht probieren. Und dieses hat es wirklich in sich: Zu den gängigen Zutaten Wasser, Gerstenmalz, Hopfen und Hefe kommt auch noch Chili hinzu. Aus Pilsner wird Chilsner - das Wortspiel sei ausnahmsweise erlaubt.

Chiliflocken sieht man natürlich nicht, das Chilsner sieht aus wie ein gutes, unfiltriertes Pils: Opale Hefetrübung, schönes Goldgelb, schicke Schaumkrone. Getreidig mild zeigt sich der Duft, doch ich rieche tatsächlich schon den Chili heraus - und erfasse damit auch eine gewisse Schärfe in der Nase, die ich so nur von meinen Chiliflocken kenne. Hier ist der Chili offenbar nicht nur am Sudkessel vorbei gelaufen...

Milde Getreidigkeit, zurückhaltender Hopfen und eine markante Paprika-Note eröffnen das Chilsner. Auf die Paprika, die langsam "ungarisch" wird, entwickelt sich eine charaktervolle Chili-Schärfe. Wer es gerne scharf mag, fühlt sich nicht überfordert - Leugnen ist aber zwecklos. Das Pils abseits der Schärfe zeigt sich mild und reizlos, auch der Hopfen verkneift sich weitestgehend eigene Noten. Das tut dem Gesamtauftritt aber durchaus auch gut. Erst im Abgang kommt zur nach wie vor hartnäckigen Chili-Würze die grasige Hopfenbitterkeit hinzu. Zusammen mit den malzigen Noten fühlt man sich an den Genuss von Tacos mit würzigem Salsa erinnert. Wer es mag, wird es lieben. Die Hefe sorgt dabei für ein etwas volleres Mundgefühl, während sie selbst völlig neutral bleibt und keine eigenen Noten einpflegt.

Chillen mit Chilsner? Liebend gern! Dieses eigentlich ziemlich lasche Pils hat reichlich Scoville-Power und transportiert statt stumpfer Schärfe auch die typischen Paprika-Noten, die auch eine frische Schote kennzeichnet. Scharfe Sache!

Bewertet am

Anzeige