Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Landgang Goldgräber Pale Ale

  • Typ Obergärig, Pale Ale
  • Alkohol 5.2% vol.
  • Stammwürze 12.1%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8-12°C
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 80% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#37796

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
80%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
82% Avatar von Linden09
79% Avatar von Puck

82% Rezension zum Landgang Goldgräber Pale Ale

Avatar von Linden09

Bisher war das nix, was die Craftbier-Brauerei aus Hamburg ins Glas gezaubert hat. Der Amerikanische Traum (IPA) war eher ein Albtraum, das Pils war gähnend langweilig.

Der Goldgräber macht sich gut im Glas, schönes Bernstein, leicht trüb. Die Krone hat keine Lust sich aufzutürmen, so dass nur noch wenige Pfützen beiger Farbe auf dem Bernstein liegen.

Spritzige Nase, Noten von Orange, Aprikose und Mandarine.

Der Antrunk gefällt, gutes Mundgefühl, frisch und durstlöschend. Die Fruchtnoten sind nur halbherzig, aber völlig ausreichend, am Start.

In der Mitte wird es herber und leicht malzig, die Fruchtnoten werden hier auch noch mal intensiver (Aprikose und Orange sind hier vorherrschend) und erinnert ein wenig an Frucht-Eistee.

Dann kommt ein herber Nachhall, der den Schluck gut abschließt.

Einige Klumpen Gold wird der Goldgräber locker finden.

Bewertet am

79% Rezension zum Landgang Goldgräber Pale Ale

Avatar von Puck

Im Glas eine trübe Bernsteinfarbe mit geringer Schaumbildung, in der Nase fruchtig Aromen von Aprikose und etwas Grapefruit. Der Antrunk ist rezent, sogar leicht moussierend mit einer fruchtig hopfigen Note (Aprikose, Orange). Im Abgang dann, wie erwartet, eine schöne Bitterkeit, wohl dosiert , das macht das Ganz zu einem süffigen Pale Ale.

Bewertet am