Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Füchschen Weihnachtsbier

  • Typ
  • Alkohol 5.2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 78% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 2 Rezensionen

#5588

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
78%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
86% Avatar von hightower
85% Avatar von Linden09
61% Avatar von kucki

85% Rezension zum Füchschen Weihnachtsbier

Avatar von Linden09

Das Weihnachtsbier ist natürlich ein Weihnachts-Alt.Es steht dunkel Kupfer im Glas, obendrauf steht eine gut haltbare, cremige dunkelbeige Haube.Intensiv nussig-würzige Nase, dazu leichte Noten von Banane. Astreiner Beginn.Das Altbier bestätigt die Nase: Leicht süßlicher Beginn, ein wenig Banane und Karamell kommt durch. Dann wird es vor allem würzig und röstmalzig.Sehr hochwertig zeigt sich das Weihnachtsbier. Die würzige Herbe dominiert eindeutig den gesamten Schluck. Am Ende zeigt sich kurz eine typische Altbiernote mit seifiger Nussnote.Was bleibt ist eine lang anhaltende herbe Note, die mit Röstmalz-Würze nur so um sich schmeißt, dazu Noten von Lakritz. Ein tolles Bier für den gedeckten Weihnachtstisch.

Bewertet am

Anzeige

86% Rezension zum Füchschen Weihnachtsbier

Avatar von hightower

Optik:
Ein kastanienbraunes klares Bier strahlt mich nun aus seinem Glas heraus an. Es lässt sich krönen von einer beigen und auch cremigen Schaumkrone. Von der Optik her schon mal ganz klar ein Altbier.

Einstieg:
Und auch der Geruch lässt darauf schließen. Malzig kommt er daher, mit klaren röstigen Noten. Ebenso ist auch eine feine Portion Würze wahrzunehmen. Nicht jedes Altbier hat einen so angenehmen und auch intensiven Geruch wie dieses. Auch der Antrunk ist genial. Kräftig malzig kommt er daher, mit feinen Tönen von Röstmalz. Der Hopfen zeigt sich ebenfalls von Beginn an, eine noch zu anfang milde Bitterkeit stellt sich ein.

Körper:
Voller Volumen und recht süffig. Ein Altbier, wie es auch sein sollte!

Abgang:
Im Abgang legen alle Aromen nochmal zu. Es stellt sich eine wunderbare malzigkeit ein, mit weiterhin feinsten Aromen von Röstmalz. Ebenso schlägt nun auch der Hopfen zu. Er lässt das Bier schön Herb wirken mit feinen blumigen Aromen. Auch der Nachgeschmack wird noch über eine längere Zeit von Röstmalz und Hopfen bestimmt.

Fazit:
Absolut geniales Altbier, vorbehaltlos zu empfehlen. Altbier sollte man im Grunde eigentlich frisch vom Faß im jeweiligem Brauhaus trinken. Aber auch als Flaschenbier zu Hause ist zumindest dieses hier ein Traum!

Bewertet am