Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Feldschlößchen Naturtrübes Grapefruit

  • Typ Untergärig, Biermischgetränk, Radler
  • Alkohol 2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 63% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#32696

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
63%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
63% Avatar von Schluckspecht

63% Fruchtig-herbe Erfrischung

Avatar von Schluckspecht

Seit wenigen Wochen eifert Feldschlößchen dem Lübzer Grapefruit nach. Auch der Versuch aus Sachsen kommt auf entspannte 2,0 % vol. Alkohol. Wie beim Radler handelt es sich um ein naturtrübes Biermischgetränk ohne künstliche Süßungsmittel und mit natürlichen Aromen. Zu 42 % Bier (Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe) mixte man 58 % Erfrischungsgetränk mit Grapefruitgeschmack und einem Fruchtgehalt von 3,8 % (davon 1,6 % Pink Grapefruit) hinzu - das Lübzer Grapefruit kommt mit 7 % Fruchtgehalt auf einen fast doppelt so hohen Wert. Die Inhaltsliste liest sich mindestens so interessant wie die einer durchschnittlichen Limonade.

Eingefärbt mit färbenden Konzentraten aus Karotte und Saflor steht das Feldschlößchen Naturtrübes Grapefruit auch erwartungsfreundlich in einem trüben Pink im Glas - die Pink Grapefruit kauft man dem Bier optisch sofort ab. Der Biermix sprudeld lebhaft. Das bisschen an Schaum, was sich oben bildet, verfliegt jedoch wahnsinnig schnell und der Biermix steht dann nackt wie (trübe) Limonade vor dem Augen des Betrachters. Nun gut, üblicherweise trinkt man diese Art von Bier ohnehin direkt aus der Flasche und nur für diesen Test mache ich eine Ausnahme.

Der citruslastige Duft entspricht ebenfalls vollauf den Erwartungen - und vor allem die Grapefruit gibt die Richtung vor. Aber auch Zitrone und Orange - beide als Fruchtsaftkonzentrate ebenfalls enthalten - sind olfaktorisch vorhanden. Das Bieraroma lässt sich nur im homöopathischer Dosis erfassen. Aber auch das sollte wenig verwunderlich sein...

Spritzig und citrusfruchtig steigt das Radler mit betonter Süße und schlankem Trunk ein. Limonadige Süße und citrusfruchtige Säure machen sich im erfrischenden Körper breit. Es schmeckt mehr wie Grapefruit-Limonade als nach Bier. Eine typische, nicht zu intensive Süße trifft auf viel Säure. Der frische, leicht minzige Abgang tendiert ins Trockene, während die Grapefruit und der Hopfen zunehmend herbere Aromen beisteuern. Das schmeckt - um es mal simpel auszudrücken...

Der Geschmack fällt im Groben und Ganzen ausgewogen und durchaus authentisch aus. An das Naturtrübe Radler kommt der Biermix mit Grapefruit meiner Meinung zwar nicht ganz heran, doch ist es dennoch eine angenehme Alternative zum klassischen Radler. Der Sommer kann kommen!

Bewertet am

Anzeige