Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Dinkelacker CD Kellerbier

  • Typ Untergärig, Zwickel/Kellerbier
  • Alkohol 5.6% vol.
  • Stammwürze 12.6%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 71% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 2 Rezensionen

#29239

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
71%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
73% Avatar von Daniel McSherman
73% Avatar von fraba
72% Avatar von Schluckspecht
68% Avatar von denbar

72% Klassisch mildes, ausbalanciertes Kellerbier - läuft!

Avatar von Schluckspecht

Dinkelacker Kellerbier aus der 0,5-Liter-Bügelflasche: 5,6 % vol. Alkohol und 12,6 % Stammwürze (46 kcal/100 ml) werden vermeldet. Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums dieser Familienbraurei (also 2013) wurde es erstmalig eingebraut. Dass wir es heute immer noch probieren können, sollte für sich sprechen. Irritierenderweise wird Hefe in der Zutatenliste nicht genannt, wobei mit dieser gewiss zu rechnen ist.

Mit mittlerer Hefetrübung, heller goldgelber Bernsteinfarbe und altweißer Schaumkrone steht es getreu den Erwartungen im Glas. Malzwürze, Hefenoten und ein Hauch Hopfengrasigkeit treffen im Duft aufeinander: Frisch und stimmig. Auch eine leichte Kernigkeit ist erkennbar, wie ich sie gerne in einem Kellerbier vorfinde. Recht hefelastig, schlank, tendenziell süßlich und minimal säuerlich legt das Kellerbier unspektakulär los. Danach wird die grasige Hopfennote etwas deutlicher, womit die Honigsüße besser ausgeglichen werden kann. Das Dinkelacker Kellerbier tritt hier sowohl füllig als auch süffig auf, ohne sich komplett für eine Seite zu entscheiden. Charakterlich ist es sehr nach an einem Hefeweizen - ein Hefeweizen, bei der untergärige und dafür kein Weizenmalz zum Einsatz kam. An der Trinkbarkeit gibt es nichts zu rütteln. Erfrischend und sättigend passt es sehr schön in den sommerlichen Biergarten.

Auch im Abgang vermeldet der Hopfen nur leise Töne. Etwas Grasigkeit mit sehr feiner Bittere - nur minimal weniger als bei einem durchschnittlichen Hefeweizen - muss genügen, wobei sich die Grasigkeit im Nachgeschmack noch ein wenig steigert und eine angenehme Würzigkeit hängen bleibt. Das ist allemal solide und stimmig. Ansonsten bleibt noch eine schöne Getreidigkeit übrig, die von subtilen Hefenoten begleitet wird. Kein besonderes oder herausragendes Bier, nicht aufregend in irgendeiner Form - aber eben unter dem Strich mängelfrei und durchaus schmackhaft. Kann man so machen!

Bewertet am

73% Rezension zum Dinkelacker CD Kellerbier

Avatar von Daniel McSherman

Farbe gelb-orange leicht trüb mit weißer Schaumkrone. Geruch malzig, getreidig. Geschmack ist getreidig, etwas honigsüß und grasig mit einer leichten Herbe. Ziemlich süffig. Mir schmeckts!

Bewertet am