Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star AleBrowar Hula Hop

  • Typ Obergärig, White IPA
  • Alkohol 5.2% vol.
  • Stammwürze 14%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8-10°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 86% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#34240

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
86%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
86% Avatar von Schluckspecht

86% And round and round it goes

Avatar von Schluckspecht

Vor mir steht mit dem Hula Hop ein so genanntes White IPA mit 5,2 % vol. Alkohol und dafür recht üppigen 14 % Stammwürze - demzufolge ein niedriger Vergärungsgrad und wahrscheinlich mit viel Restsüße. Die Zutaten sind im Detail folgende: Wasser, Gerstenmalz (Pale Ale), Weizenmalz, Weizenflocken, Hopfen (Hallertauer Blanc, Centennial, Citra, Mosaic, Cascade), Haferflocken, Koriander, Bitterorangenschalen, Hefe (S-33). In Deutschland würde man so etwas eher Witbier nennen.

Orange- bis altgolden und opaltrüb zeigt es sich mitsamt großen Kohlensäureperlen und einer lockeren, wenig beständigen Schaumkrone im Glas. Optisch trifft es damit weder den Stil von Witbier noch jenes vom klassischen Weißbier. Tropische Früchte, helles Malz und die fruchtige Hefe bestimmen den Duft, von Koriander und Orangenschale vernehme ich nur eine zarte Nuance, die mir so wahrscheinlich nicht einmal aufgefallen wäre. Gut zur charakteristischen Süße passen die würzigeren Noten der fünf Hopfensorten.

Weich und cremig steigt das Hula Hop ein - und serviert dabei ohne Umschweife viel Frucht. Die durchaus frisch anmutende Fruchtigkeit lässt sich auf Citrusfrüchte (Orange, Zitrone, Grapefruit), grüne Weintrauben und tropische Früchte (Maracuja, Melone, Ananas) bestimmen. Estrige Noten und damit die typische Banane sind kaum wahrnehmbar. Das Gleiche gilt aber auch für den unauffällig integrierten Koriander, der es bei einer dezenten Würze belässt. Die Weizen- und Haferflocken machen sich im Mundgefühl positiv bemerkbar - das White IPA zeigt sich erstaunlich schlank und süffig, wahrt sich aber eine angenehme Cremigkeit. Als Gegenpol zur Süße tritt frühzeitig der Hopfen mit seinen erdig-grasig bis harzigen Noten auf. Bei währender Fruchtigkeit taucht das Hula Hop mit großem Schwung im Abgang in harzige, grünknospige Hopfennoten ein und zeigt sich der Stilrichtung 'IPA' damit würdig. Dabei wirkt dieses beschwingte Bier überraschend rund und harmonisch - ohne deswegen auf einen eigenen Charakter verzichten zu müssen. Tolle Vorstellung!

Bewertet am

Anzeige