Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Landskron Pupen-Schultzes Schwarzes

  • Typ Untergärig, Dunkles
  • Alkohol 3.9% vol.
  • Stammwürze 9.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 3-7°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 58% von 100% basierend auf 8 Bewertungen und 6 Rezensionen

Dieses Bier wurde mit folgenden Tags versehen:

  • Malzkaffee
  • Süßstoff
  • Walnuss
    #790

    Probier mal

    Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

    Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

    Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

    Aktuelle Bierbewertung

    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    D
    E
    58%
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 8 Bewertungen
    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    D
    E
    54%
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 3 Bewertungen von Florian, Robert und Dirk
    88% Avatar von sammler
    81% Avatar von Tarfeqz
    67% Avatar von Robert
    55% Avatar von deadparrot
    55% Avatar von Dirk
    48% Avatar von bleppo
    39% Avatar von Florian
    32% Avatar von Bert

    54% Redaktionsbewertung

    Avatar von der Redaktion

    Und wieder mal ein Schwarzes, das man uns künstlich „versüßen“ will. Ob es gelingt?

    Im Geruch fühlt man sich am ehesten an Malzkaffee erinnert, ein Eindruck, der auch im Geschmack verbleibt. Leider ist dieser Malzkaffee hoffnungslos übersüßt. Vielleicht versucht man ja in Görlitz, harmonische Kombinationen mit allen Mitteln herzustellen, aber warum gleich drei Süßstoffe im Pupenschultzen ihren Dienst verrichten, ist dennoch rätselhaft.

    Davon abgesehen ist die Komposition nicht unangenehm. So wartet der Einstieg mit einer angenehmen Walnussnote auf, was zusammen mit der reichen Malzigkeit durchaus überzeugt. Der Körper dieses „Birups“ ist erwartungsgemäß leicht, etwas verwässert. Zudem schäumt das Gebräu recht stark.
    Auch im Nachgeschmack vermeint man, die vollen Malznoten zu erahnen, nur leider werden diese derart von der aufgesetzt wirkenden Süße übertüncht, dass auch die Bitterstoffe nur sehr schwach durchkommen.

    Wer gesüßte Schwarzbiere mag (Lausitzer Porter, Schwarzer Abt) kann sich hieran versuchen. Wir sind aber der Meinung, dass mit etwas weniger Süße ein Getränk mit deutlich mehr Charakter hätte entstehen können. Unter der überzuckerten Oberfläche vermuten wir ein ordentliches Bier, doch das jetzige Verhältnis ist einfach zu unausgeglichen.

    Bewertet am

    55% Rezension zum Landskron Pupen-Schultzes Schwarzes

    Avatar von deadparrot

    Die wirklich stockdunkle Farbe gefällt mir gut; skeptisch stimmt mich natürlich die Verwendung von Süßstoffen, aber ich will versuchen, da nicht voreingenommen zu sein. Im Geruch ist dieses Biermischgetränk hefig und getreidig. Schon im Antrunk merkt man ganz deutlich den Süßstoff. Der Pupen-Schultze ist nicht ganz so unerträglich klebrig süß wie der Neuzeller Schwarze Abt, aber trotzdem kann ich mit dieser Art von unnatürlichen Zuckrigkeit in einem Bier einfach nicht viel anfangen. Dann trinke ich lieber gleich ein Malzbier. Davon abgesehen ist der Pupen-Schultze aromatisch gar nicht einmal schlecht: Unter Aspartam & co. existieren tatsächlich auch ganz interessante Röst- und Raucharomen, die mir aber einfach in einem herberen Kontext besser gemundet hätten. Ein nussiger Geschmack ist auch da. Bestnoten erntet dieses Schankbier in puncto Süffigkeit. Von Bitterkeit kann auch im Abgang, der ansonsten mit kaffeeähnlichen Aromen aufwartet, nicht die Rede sein.

    Insgesamt ist dieses Getränk unkompliziert und bestimmt, für Freunde von süßeren Geschmäckern, eine willkommene Erfrischung. Einen bleibenden Eindruck wird es bei mir aber eher nicht hinterlassen.

    Bewertet am

    48% Bier zur Flatulenzsteigerung?

    Avatar von bleppo

    Dieses Schwarze ist wirklich schwarz wie die Nacht. Der Schaum dagegen ist kurzlebig und eher hell. Schon beim Öffnen der Flasche strömt einem ein süß-malziger Duft entgegen. Es fühlt sich sehr weich und süß im Mund an. Dieser süße Malzgeschmack dominiert deutlich, es schwingen aber auch nussige bzw. Lakritznoten mit. Auch wenn letztere wahrscheinlich auf die künstliche Süße zurückzuführen sind. Die Süße bleibt ziemlich lang im Mund erhalten und nur leicht ist eine bittere Note wahrzunehmen. Mir persönlich gefällt das Lausitzer Porter besser auch wenn Beide ziemlich süß sind. Bleibt noch die Frage, ob das Bier seinem Namen alle Ehre macht... ich hatte jedenfalls keine Probleme ;)

    Bewertet am

    32% Rezension zum Landskron Pupen-Schultzes Schwarzes

    Avatar von Bert

    Dieses "Bier" hat zwar einen Körper, der erinnert aber mehr an Nutella als an ein Bier. Für alle die es sehr süß mögen... mein Ding ist es nicht.

    Bewertet am

    39% Rezension zum Landskron Pupen-Schultzes Schwarzes

    Avatar von Florian

    Ich finde den Süßstoff viel zu penetrant. Er macht alles kaputt und pelzig.

    Bewertet am

    81% Rezension zum Landskron Pupen-Schultzes Schwarzes

    Avatar von Tarfeqz

    Der Geruch erinnert mich sofort an den Schwarzen Abt bzw. ans Porter. Der süßliche Kaffegeruch. So ist es auc im Geschmack. Ein sanfter Einstieg. Der süßliche Kaffegeschmack entfaltet sich erst im Abgang. Schäumig im Mund. Für mich steht fest. Auch dieses Bier gehört zu meinen Lieblingen. Lecker.

    Bewertet am