Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Karlsberg Bock

  • Typ
  • Alkohol 6.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 51% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

Das Bier Karlsberg Bock wird hier als Produktbild gezeigt.
#4063

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
51%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
51% Avatar von hightower

51% Rezension zum Karlsberg Bock

Avatar von hightower

Optik:
Ein kastanienbraunes Bier im Glas. Beim einschenken entwickelt sich eine beige/hellbraune Schaumkrone, welche jedoch recht schnell zusammenfällt. Nach einer doch recht kurzen Weile ist auch leider nichts mehr da was auf eine Krone schließen könnte.

Einstieg:
Der Duft den der Bock preisgibt ist würzig, mit milden röstigen Noten. Mild ist auch der Antrunk. Das röstige Malz gibt nicht nur in der Nase einen milden Eindruck ab, auch im Gaumen bleibt es eher mild und zurückhaltend. Auf gleicher Höhe spielt hier auch die Würze mit. Ein wenig süßliches Karamell lässt den Bock zu Anfang recht süffig wirken.

Körper:
Süffig, aber auch recht dünn.

Abgang:
Das Röstmalz zieht sich in seiner Milde bis zum Abgang durch, wenige Akzente werden hier nur von einem aufkommendem Toffee-Aroma gesetzt, welches aber auch recht mild wirkt. Der Hopfen meldet sich im Abgang stärker zu Wort und steuert ein wenig Herbe dazu. Das weiterhin süßliche Karamell kann leider nicht verhindern das nun auch der Alkohol spürbar wird. Bei 6,5% hätte ich eigentlich nicht damit gerechnet das dieser so stark zu spüren ist.

Fazit:
Süffig ist der Bock, keine Frage. Und das dass Röstmalz letztlich doch recht mild daher kommt finde ich jetzt auch nicht unbedingt negativ. Aber der säuerliche Alkoholgeschmack am Ende wirkt sich nicht unbedingt positiv aufs Trinkvergnügen aus.

Bewertet am