Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Auer Dunkel

  • Typ Untergärig, Dunkles
  • Alkohol 5.2% vol.
  • Stammwürze 13%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 69% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 2 Rezensionen

#2533

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
69%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
78% Avatar von Brini
68% Avatar von dreizack
67% Avatar von Hobbytester
63% Avatar von Bier-Klaus

63% Rezension zum Auer Dunkel

Avatar von Bier-Klaus

Leck mich fett!

Ich bin noch immer vom Krombacher Dunklen geschockt und muss erst einmal mit Wasser nachspülen und Kekse zum Neutralisieren essen. Das Krombacher wollte ich eigentlich mit dem Auer Dunklen im Vergleich trinken, jetzt verkosten den Rest die Ratten in der Kanalisation.

Das Auer Dunkle hat eine Farbe wie dunkles Kupfer, die Blume ist klein sehr feinporig und nicht sehr lange haltbar. In der Nase habe ich ganz dezente Schoko- und Dunkel-Malz Aromen. Das gefällt mir schon besser. Im Antrunk ebenfalls mittel vollmundig und angenehm rezent folgt ein schöner Geschmack nach dunklem Malz. Überhaupt werden die Aromen vom Geruch wieder aufgenommen, auch die Schokolade ist ganz leicht zu schmecken. Im Nachtrunk kommt eine zarte Hopfenbittere zur Geltung, dazu gesellt sich eine leichte Säure.

Was für ein Unterschied zum Krombacher. Das Auer Bier ist auch kein Überflieger unter den Dunklen aber es ist sehr süffig, schlank, keineswegs süß, das kann ich mir gut als Begleitung zu einer deftigen Brotzeit vorstellen.

Bewertet am

Anzeige

67% Rezension zum Auer Dunkel

Avatar von Hobbytester

Das Bier ist nicht sehr geruchsintensiv bis auf eine vorzügliche Malznote, die sich schon im Antrunk zeigt. Im Abgang wird dieser positive Eindruck noch stärker, hinzu kommt das deutlich rauchige und würzige Moment. Ein wenig vordergründiger dürfte dieses Dunkle schon noch sein, andererseits gefällt die Vollmundigkeit und Kernigkeit des Körpers, der den süß-pikanten Würzgeschmack gut zur Geltung bringt. Hopfen und Malz bewegen sich in einem harmonischen Spektrum. Dunkles Rot trifft auf recht langlebigen Schaum. Das Bier ist süffig, es ist genug Kohlensäure vorhanden.
Fazit: Das Auer Dunkle ist eine gute Wahl für Freunde der Brauart. Es lässt sich damit ein gemütlicher Kneipenabend verbringen. Dennoch gibt es in diesem Segment auch noch überzeugendere Biere.

Bewertet am