Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Zubr Grand 11°

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze 11%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 52% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 1 Rezension

#28000

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
52%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
55% Avatar von Schluckspecht
48% Avatar von goldblumpen

55% Eher streng als einladend

Avatar von Schluckspecht

Beim Zubr Grand 11° handelt es sich um ein vierfach gehopftes helles, pasteurisiertes und filtriertes Lagerbier mit 4,8 % vol. Alkohol und 41 kcal Energiegehalt je 100 ml. Kräftig golden präsentiert es sich lupenrein gefiltert im Glas, während es angeregt sprudelt. Luftiger weißer, wenig stabiler Schaum krönt die Optik. Honig, Malz- und Hopfenwürze kennzeichnen den typisch tschechischen Duft, der Hopfen markiert mit grasig-blumigen Noten eine gewisse Kernigkeit.

Der erste Schluck gehört der Kohlensäure. Das Zubr Grand 11° legt spritzig, eher deftig als süß und relativ wässrig los. Leichte Metalligkeit kann man attestieren, wobei dies hier wohl weniger eine Fehlnote als eben der bittere Einstieg des Hopfens ist. Der bitterhopfige, schlanke Körper stemmt sich auf ein karamellmalziges Grundkonzept. Ein wenig frage ich mich, wo denn hier das Hopfenaroma bleibt. Immerhin lenkt davon eine gewisse Kernigkeit ab. Die Säure fällt insgesamt überdurchschnittlich aus, die Bitterkeit ebenso. Mit kräftigen Bitterhopfennoten, die stark an Hopfenextrakt erinnern (als Inhalt werden "Hopfenprodukte" genannt, nach meinem Verständnis also Pellets), schließt das Lagerbier schwachmalzig und ziemlich trocken ab. Das ist nicht der höchste Genuss...

Sehr geradlinig und typisch tschechisch mit aufgesetzter Hopfenbitterkeit - so würde ich das Zubr Grand 11° mit kurzen Worten beschreiben. Es mangelt aber ein Feinheiten und dem letzten Schliff. Immerhin: Es schmeckt nicht lasch und ausdruckslos.

Bewertet am

Anzeige