Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Weyerbacher BrauHeist Weizenbock

  • Typ Obergärig, Dunkler Weizenbock
  • Alkohol 10.1% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 86% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#32132

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
86%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
88% Avatar von CaptainFriendly
83% Avatar von Bier-Klaus

83% Rezension zum Weyerbacher BrauHeist Weizenbock

Avatar von Bier-Klaus

Braukunst live 2018:
Kooperation von Weyerbacher auch Pennsylvania, ich habe flüchtig natürlich Weyermann gelesen! Heist heisst auf Englisch Raubüberfall und das Bier sollte wohl ein Geschmacks-Überfall werden.

Die Farbe ist Bernstein mit starker Hefetrübung, es hat einen fruchtigen Geruch, hauptsächlich reife BAnane. Es schmeckt nach überreifer Banane aber auch andere Früchte sind dabei. Dazu kommen Ovomaltine, Eierlikör, Zucker und deutlicher Alkohol. Im Abgang wird es deutlich herb mit guten Hopfenaromen, das ist schon ein extremer Bock, der Name durchaus gerechtfertigt.

Bewertet am

Anzeige

88% Deutsch-amerikanischer Bockhammer

Avatar von CaptainFriendly

Dieser alkoholstarke Weizenbock wurde in Koproduktion von Weyermann Brewing mit der Tölzer Mühlfeldbräu gebraut.

Es ist ein braunes Bier mit cremefarbenem Schaum, das vor allem nach Röstmalz und Trockenfrüchten riecht. Im Antrunk erinnert es an Rumtopf-Früchte, da trotz der Süße der Alkohol nicht zu verleugnen ist. Am Gaumen sind deutlich getrocknete Zwetschgen und Birnen zu erkennen, im Abgang ist es etwas säuerlich und deutlich alkoholisch.

Gerade geschmacklich ist der BrauHeist Weizenbock, den ich aufgrund der Stärke eben Weyermann, die mehrere so alkoholstarke Biere im Repertoire haben, und eben nicht den Tölzern zugeschlagen habe, ausgezeichnet und für ein 10+ Vol.-% - Bier sogar noch relativ süffig.
Er ist bestimmt nicht jedermanns Sache, aber probiert sollte man ihn schon einmal haben.

Bewertet am