Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Wacken Brauerei Surtr Smoked Porter

  • Typ Obergärig, Smoked Porter
  • Alkohol 6.2% vol.
  • Stammwürze 15%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 80% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#33472

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
80%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
83% Avatar von Bier-Klaus
78% Avatar von Schluckspecht

78% Röstiger Raucher

Avatar von Schluckspecht

Namensgeber für das Smoked Porter ist Surtr, der Schwarze - ein Feuerriese, der den Weltenbrand entfachte. Das passt sehr gut zu einem rauchigen (obergärigen) Schwarzbier. Das SURTR verfügt über 6,2 % vol. Alkohol und 15° Plato Stammwürze. Beim World Beer Award hat es für Gold in Deutschland gereicht. In ein tiefes Dunkelbraun mit rötlichem Farbeinschlag zeigt es sich praktisch blickdicht im Glas mitsamt gelblicher, etwas dürftiger und zudem flüchtiger Schaumkrone.

Für die Nase gibt es direkt schon recht viel Rauch, der keinesfalls überrochen werden kann und an Schinkenspeck erinnert. Noten nach Kaffee und dunkler Schokolade verbinden sich vorzüglich mit der Rauchigkeit. Neben dieser Würzigkeit hat süßes Karamell ebenfalls noch Platz im Duft, so dass dieser ziemlich einladend erscheint - sofern man Rauchbiere mag.

Im Einstieg ist der Rauch längst nicht so tonangebend, hier geht es mit Kaffee los - der Rauch wabert im Hintergrund. Danach wird es hefiger, cremiger und vor allem schokoladiger. Moussierende Bitterschokolade (Mousse au Chocolat) kleidet den leicht rauchigen und recht schlanken Körper. Gewisse Alkoholnoten erzeugen den Eindruck von Dörrobst. Eine karamellige Süße nimmt dem Smoked Porter die Strenge, doch ein wenig alkoholisch und säuerlich wird es dennoch. Leicht säuerliche Röstmalzigkeit gibt es im Abgang mitsamt einer moderaten Hopfenbitterkeit und einer gewissen Note nach schwarzem Pfeffer. Diese Pfeffrigkeit passt wunderbar zum BBQ-Rauch...

Ohne diese breit aufgefächerte Rauchnote würde mir wirklich etwas fehlen, das Wacken SURTR Smoked Porter an sich hat trotz seiner gefälligen Komplexität seine Defizite. Beim rechten schlanken Mundgefühl kommt etwas zu viel Säure für diesen Bierstil auf und angesichts des Alkoholgehaltes schmeckt das rauchige Porter eine Spur zu alkoholisch. Insbesondere aber die dominierenden Noten nach dunkler Schokolade zaubern ein Lächeln ins Gesicht des Genießers. Und für Rauchbierfreunde gibt es eine Rauchigkeit, die zwar durchaus intensiv, aber gewiss nicht übertrieben ist.

Bewertet am

Anzeige

83% Rezension zum Wacken Brauerei Surtr Smoked Porter

Avatar von Bier-Klaus

Bierbasisstammtisch #7:
Das Smoked Porter ist dunkelbraun und komplett blickdicht. Es hat eine extrem große, feinporige Blume und einen leichten Schinken Geruch. Der Antrunk beginnt sehr sprudelig, der Geschmack ist rauchig wie ein schwarzgeräucherter Schinken. Dieser Rauchgeschmack wird aber eingebettet von einer starken Restsüße. Das ist sehr gut trinkbar für ein Smoked Porter.

Bewertet am