Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Veldensteiner California Common naturtrüb

  • Typ
  • Alkohol 5.8% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 69% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 1 Rezension

#29955

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
69%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
81% Avatar von CaptainFriendly
63% Avatar von Dunkel-Fhyrst
63% Avatar von fraba

81% Kür vor Pflicht

Avatar von CaptainFriendly

Was beim Veldensteiner Saphirbock Tatsache ist, kommt bei diesem Bier noch ausgeprägter zum Tragen: Wo die Brauerei bei den regulären Bieren dazu beiträgt, daß ich einen Riesenbogen um jedes Wirtshaus mit dem Kaiser/Veldensteiner-Zeichen mache, kann die hauseigene Brauwerkstatt einmal mehr glänzen.
Das California Common wird als Bier im amerikanischen Stil präsentiert, wie es zur Zeit des "Gold Rush" gebraut wurde, als es durch eine "warme Gärführung" bei höheren Temperaturen durch den Einsatz einer speziellen Hefesorte gebraut wurde. Das Rezept, so berichtet man, sei in den heutigen USA wenig, in unseren Breiten gar nicht bekannt. Nun ja, ich kann es nicht beurteilen, die Bezeichnung "California Common" hingegen ist mir bislang wirklich noch nicht untergekommen.
Der fruchtige Antrunk erinnert entfernt an ein IPA, ohne dabei vor einer hohen Alkohol-Prozentzahl zu warnen, die es letztendlich aber auch nicht aufweist. Der Körper ist schlank, die nachträgliche Kalthopfung mit Calypso-Hopfen kommt vor allem im Abgang zur Geltung und macht dieses Bier, das zwar kastenweise verkauft wird, aber im Bereich von 16 - 17,- Euro pro 20er-Einheit liegt (wenngleich dies kein Cent zuviel ist, nebenbei bemerkt) zu einem süffigen Erlebnis der Sonderklasse. Es ist kreativ genug um etwas Besonderes zu sein, aber auch unprätentiös genug, daß man es als "ehrliches, normales" Bier trinken kann, d.h. man kann sich gerne mal zwei, drei Fläschchen geben. Darauf meinen zweiten Veldensteiner-Stern!

Bewertet am

Anzeige