Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star ÜberQuell World White IPA

  • Typ Obergärig, Weizen India Pale Ale
  • Alkohol 6.5% vol.
  • Stammwürze 15%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 79% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#32414

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
79%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
86% Avatar von CaptainFriendly
77% Avatar von eddyelch
73% Avatar von Bier-Klaus

77% Rezension zum ÜberQuell World White IPA

Avatar von eddyelch

Trüb Orange, kleine grobporige Schaumkrone, die nicht von langer Dauer ist. Wenig Kohlensäure. Interessanter Duft nach Orange-Honig. Der Duft geht über in den Antrunk: Es schmeckt tatsächlich honiglich. Dazu Noten von Ananas, Vanille und Litschi. Körper vollmundig, eine leichte Hopfenbittere untermalt die Geschmacksnoten. Dazu eine dezente Säure. Insgesamt sehr fruchtig und eher mild. Lecker.

Bewertet am

Anzeige

86% Senkrechtstarter aus Hamburg

Avatar von CaptainFriendly

Stimmt nicht so ganz, zumal zwar die Firma bzw. das Lokal sich in Hamburg befindet, gebraut hat man aber offenbar bei der Brauerei Schnitzlbaumer in Traunstein (ist ja auch der nächste Weg). Es wurde Pilsener Malz, Münchner Malz, Caramell-Malz und Weizenmalz verwendet, gehopft wurde mit den Sorten Sorachi Ace (aha, Kokosnoten, danke für die Info, lieber Bier-Klaus, hatte ich so bislang nicht auf dem Schirm), Simcoe und Topaz.

Das Weißbier-IPA ist dunkelgolden und hefetrüb mit feinem, sahnigem Schaum, dazu kommt ein intensiver Nelkenduft. Im Antrunk prickelt die Kohlensäure angenehm, und hinter den Nelken lugen die Aromahopfen zunehmend deutlich hervor. Das World White IPA ist vollmundig mit einer feinen Hopfenherbe im Abgang. Einen halben Gummipunkt gibt es noch für das hübsche, psychedelisch anmutende Flaschendesign.

Insgesamt liegt die Sache für meinen Geschmack irgendwo auf halber Strecke zwischen einem hopfengestopften Weizen und einem belgischen Witbier. Interessant, nicht alltäglich - und die Vorschußlorbeeren für die Hamburger Senkrechtstarter sind durchaus berechtigt.

Bewertet am

73% Rezension zum ÜberQuell World White IPA

Avatar von Bier-Klaus

Das IPA ist dunkelgelb und sehr hefetrüb. Es riecht nach Litschi und reifer Ananas. Im Geschmack relativ schlank aber mehr Restsüße als beim Palim Palim. Dann schmeckt man den Sorachi Ace ziemlich gut raus. Das ist vielleicht das Bier, wo die Kokosaromen des Sorachi am besten herauskommen. Die Fruchtaromen von Simcoe und Topaz stehen hinter den Kokosnoten zurück, sind aber noch leicht herauszuschmecken. Das ist kein schlechtes IPA, es könnte noch etwas mehr Bittere vertragen oder reitet das auf der NEIPA-Welle?

Bewertet am