Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Stone Buenaveza Salt & Lime Lager

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 4.7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 68% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 2 Rezensionen

#36174

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
68%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
83% Avatar von Schluckspecht
69% Avatar von MaMo90
53% Avatar von tonne

69% Fruchtig-frische Abwechslung (nach dem Arrogant Bastard)

Avatar von MaMo90

Hier kommt ein sehr, sehr helles Lager ins Glas und ist matt und leicht trüb fast mit Urin zu verwechseln. Mit dem Unterschied, dass Urin nicht so nett schäumt.
Schon beim Riechen erkennt man den säuerlichen Limettentouch, der erste Schluck ist frisch und die Zunge nimmt sogleich das Salz wahr.
Der Körper ist schlank und spritzig, der Abgang kaum bitter, den Alc schmeckt man auch nicht und daher extrem süffig.
Könnte glatt als Biermischgetränk durchgehen.
An anderen Tagen würde ich es wohl nicht so gut bewerten, aber heute schmeckt es mir ausgezeichnet!

Bewertet am

Anzeige

83% Mexican Summer

Avatar von Schluckspecht

Die farbenfrohe Aufmachung der 12 oz-Dose mit Totenkopf macht direkt klar, dass das Buenaveza Lager dem Dia de los Muertos gewidmet ist - einem der bedeutendsten mexikanischen Feiertage. Daumen hoch schon mal für das coole Design! Gebraut wurde in den USA, doch die mexikanische Note kommt durch die Zutaten: Maisflocken, Meersalz und Limette stehen nach Gerstenmalz und Hopfen in der nicht reinheitsgebottreuen Zutatenliste. Auch Hefe ist noch im Spiel. Der einzige Hopfen (Liberty) sorgt für schmale 13 IBU.

In einem hellen Strohgold präsentiert sich das Buenaveza mit dünner Schaumhaube und minimalster Trübung überraschend klar im Glas. Der Duft zeigt die typische Stone-Würzigkeit in stark abgeschwächter Form. Statt Salz vernehme ich eher Koriander, doch die Limette bleibt gewiss nicht unentdeckt. Nach Cornflakes riecht es durch die Maisflocken auch nicht unbedingt, das Gerstenmalz tritt deutlich dominanter auf. Kurzum: Das Buenaveza riecht wie ein sehr ansprechendes Lager mit leicht mexikanischem Flair. Das bekannte 'Tequila-flavoured' Beer setzt aber eben außergewöhnlichere Akzente. Das mexikanisch inspirierte Lager von Stone zeigt sich indes mild und ausgewogen fruchtig-würzig.

Der Antrunk findet ein sehr schönes Maß an Süße und Säure - und fügt dem eine wunderbar passende Mineralität hinzu. Das Salz macht sich geschmacklich schon deutlicher bemerkbar, wobei von 'salzig' gewiss noch keine Rede ist. Auch die Limette prescht nicht unausgewogen vor, sondern drückt dem sehr mild gehaltenen Lager schlichtweg eine frische, sommerliche Note auf. Wirklich gut gefällt mir hier, dass die typische Stone-Würzigkeit (hier ist es vor allem Koriander) ziemlich dezent bleibt. Der zurückhaltende Hopfen bringt grasige bis harzige Noten ein, die den schlanken Körper komplettieren. Die Maisflocken verkneifen sich maischige Cornflakes-Noten (wofür man ja viele Alkoholfreie hasst), sondern sorgen vielmehr für eine filigrane Cremigkeit. Der Abgang klingt mit leichter Hopfenwürze, etwas Mineralität und frisch-säuerlicher Limette mit zunehmender Trockenheit aus.

Die wohldosiert eingesetzten Zutaten machen aus einem wirklich milden, durchschnittlichen Lager durchaus etwas Besonderes mit leicht mexikanischem Twist und bestens integrierten Geschmacksnoten. Gerade diese Ausgewogenheit von vorn bis hinten ist hier das wirklich Bemerkenswerte. So kennt man Stone Brewing eigentlich gar nicht! Lecker und erfrischend!

Bewertet am