Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Schwanen Bräu Ebermannstadt Pils

  • Typ Pilsener
  • Alkohol 5.1% vol.
  • Stammwürze 12%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 5-7°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 70% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 4 Rezensionen

#31536

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
70%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
87% Avatar von 1.FCN
68% Avatar von Schluckspecht
63% Avatar von Bier-Klaus
63% Avatar von Hirsch

68% Nicht sonderlich konsequent auf der Hopfenseite

Avatar von Schluckspecht

Schwanen Bräu Ebermannstadt Pils mit Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, 5,1 % vol. Alkohol und P12 - damit bietet die außerordentlich schlicht gestaltete Halbliter-Euroflasche bereits alle erforderlichen Informationen. Ein klares, helles Honiggold zeigt sich mit amtlicher Schaumkrone (cremig, weiß, grobporig) im Glas. Der malzblumige Duft legt filigrane Getreide- und Hopfennoten frei, lehnt sich aber sowohl bei Würze als auch bei der Süße nicht weit aus dem Fenster. Hopfen und Malz erscheinen gleichberechtigt - und das soll also ein Pils sein? Selbst nach fränkischen Maßstäben ist der Hopfen recht verhalten in der Nase.

Mildsäuerlich, minimal metallisch und leicht süßlich mit dezenten Vanillenoten zeigt sich der schlanke Antrunk - wahrlich nichts Besonderes, dennoch ein angenehmer Einstieg. Erwartungsgemäß schlank fällt der säuerlich-frische, leicht süßliche Körper aus, der mit seiner filigranen Aromatik (Heu, Honig, Mandel) punkten kann. Die präsente Kohlensäure sorgt unterdessen für eine gute Rezenz. Getreidige Noten sowie eine mildherbe Grasigkeit hat sich das Pils für den Abgang reserviert und man meint, hier einfach ein erfrischendes Helles vor sich zu haben.

Schlecht schmeckt es nicht - doch das Pils aus Ebermannstadt traut sich einfach viel zu wenig und kann selbst unter fränkischen Maßstäben kaum als Pils durchgehen. Auf der Hopfenseite verhält es sich nicht sonderlich konsequent. Minimal herbfrischer als das durchschnittliche Helle ist es jedoch.

Bewertet am

63% Rezension zum Schwanen Bräu Ebermannstadt Pils

Avatar von Hirsch

Schaum: gemischtporig und eher spärlichFarbe: kräftig goldgelb, fast altgoldGeruch: eher süßlich mit frisch-blumiger NoteAntrunk:Sehr vollmundig-weich und malzig, fast treberlastig. Ich schmecke auch leichte Obst- oder Alkoholnoten (Apfel/Apfelmost), wie sie eher in kräftigere Biere passen würden. Muntere Rezenz und recht voller Körper. Im Mittelteil übernimmt der Hopfen die Regie.Nachtrunk: Blumig ist dieser Hopfen, allerdings ist es ein bisschen wie ein Kampf gegen die Malzigkeit des Körpers – und das Malz gewinnt. Fazit: Selbst für ein fränkisches Pils ist das nicht allzu pilsig. Aber gut trinkbar ist es allemal.

Bewertet am

63% Rezension zum Schwanen Bräu Ebermannstadt Pils

Avatar von Bier-Klaus

Das Schwanen Pils hat eine leuchtend altgoldene Farbe mit nur kleiner Blume. Das Pils hat einen sehr malzig würzigen Körper, zwar keinen Sudhaus Geschmack aber in die Richtung. Es ist viel zu wenig herb für ein Pils. Das geht als gutes helles Bier durch.

Bewertet am

87% Mildes Pils aus Oberfranken

Avatar von 1.FCN

Ein frisches, mildes Pils aus der Kleinbrauerei Schwanen Bräu in Ebermannstadt. Aus der Flasche in ein Pilsseidel eingeschenkt, schöne goldgelbe Farbe mit guter Schaumkrone. Der erste Schluck, mild bis süffig, vollmundiger Körper und die leichte Hopfennote im Anschluss. Tolles fränkisches Pils, kommt einem herben Hellen sehr nah. Im Brauereigasthof frisch von Fass noch besser.

Bewertet am