Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Schoppe Bräu Hoppy Schoppy Pilsner

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 5.2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 68% von 100% basierend auf 9 Bewertungen und 6 Rezensionen

#29436

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
68%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 9 Bewertungen
90% Avatar von Linden09
83% Avatar von Bier-Klaus
71% Avatar von Schluckspecht
71% Avatar von kucki
69% Avatar von Dunkel-Fhyrst
68% Avatar von ElftbesterFreund
63% Avatar von LordAltbier
48% Avatar von daylightz
47% Avatar von Wursti

90% Fernab vom Allerwelt-Pils

Avatar von Linden09

Hell-Bersteinfarben zeigt sich das Pilsner von Schoppe, absolut blickdicht trüb. Die Krone zerfällt schnell.

Es duftet ordentlich nach Malz und Kräutern. Könnte auch ein Schwarzbier sein vom Geruch her.

Der Antrunk ist frisch säuerlich-hefig, dann kommt der Malzgeschmack stark durch. Es schmeckt nach würzigem Malzbier.

Der Abschluss wird wieder leicht säuerlich. Diesmal gepaart mit einer leicht-hopfigen Note, die sich prima lange hält.

Sehr interessant, durchaus rund und mal was anderes. So sehr ich auch danach suche: Mir fällt nicht viel Negatives auf.

Bewertet am

Anzeige

83% Rezension zum Schoppe Bräu Hoppy Schoppy Pilsner

Avatar von Bier-Klaus

Das Hoppy Schoppy Pilsner ist Bernsteinfarben und leicht trüb. Das kommt vom Wiener Malz, eigentlich ungewöhnlich für ein Pils. Es hat mit P12,5 und 5,2% ABV auch mehr Power als ein normales Pils. Eingestellt wurde es auf 40 IBU mit den klassischen Hallertauer Hopfensorten Perle und Saphir. Der Körper ist mittel vollmundig und angenehm gespundet. Der Geschmack ist überraschend Orange und ein wenig Zitrone. Die 40 IBU würde ich nicht vermuten, weil das Pils durch den fruchtigen Hopfen so gut zu trinken ist.

Bewertet am

48% Kein Pils?!

Avatar von daylightz

Bernsteinfarben steht das Pils im Glas, mit einer festen und dichten Krone. Im Mund entfaltet sich sofort ein starker Malzgeschmack mit leichten Hopfennoten. Im Abgang übernimmt der Hopfen die Oberhand wenn auch kurz. Definitiv kein Pils da zuviel Malz und zu wenig Hopfen.

Bewertet am

71% Eher Blumenwiese als Hopfenkeule

Avatar von Schluckspecht

Schoppe Bräu antwortet mit dem Hoppy Schoppy Pilsner auf die langweiligen Fernsehbiere mit einem gut gehopften Pilsner (Perle, Saphir) und lässt das Ganze auch noch unfiltriert. Es werden 5,2 % vol. Alkohol genannt. Die fehlende Filtration sieht man schnell im Glas: Da schwirrt allerhand Zeug rum, auch größere hefige Bestandteile. Die altgoldene Farbe fällt für ein Pils recht dunkel aus, dafür gibt es eine sahnige Schaumkrone. Der Duft liefert eine erdig-hopfige Frische aus Citrusfrucht, Blumen und Kräutern. Langweilig riecht definitiv anders...

Mit durchaus interessanten citrusfruchtigen, grasigen und blumigen Noten legt das Hoppy Schoppy Pilsner mitsamt gutem Mundgefühl los. Dem Hopfen wird hier mehr Aufmerksamkeit beigemessen als dem unauffälligen Malz, so dass die Einordnung "Keller-Pils" absolut standhält. Statt hopfengrasiger, würziger Noten tendiert das Pils danach aber in die blumige, seichte, leicht parfümierte Richtung, während das Mundgefühl weiterhin hefig, weich und wattig ausfällt. Wirklich viel Hopfenbitterkeit wird nicht aufgebaut, auch wenn sich die eingeschlagene Stilrichtung nicht verliert. Das passt soweit schon und kann als schmackhaft durchgehen - aber da kenne ich dennoch packendere Keller-Pilsner. Mir persönlich fällt die parfümierte florale Note einfach zu stark aus, da fehlt die Würze. Aber das kann ja jeder anders bewerten...

Bewertet am

47% Rezension zum Schoppe Bräu Hoppy Schoppy Pilsner

Avatar von Wursti

Das Hoppy Schoppy Pilsener ist goldgelb und getrübt. Darüber liegt eine feine, gut haltbare Blume. Es verströmt ein leicht malzig-hopfiges Aroma. Das Bier selbst ist recht schlank gehalten. Es schmeckt eher malzig und ist für mein Befinden für ein Pils zu schwach gehopft. Das macht sich auch im Abgang bemerkbar, der sehr kurz und flach ausfällt.

Bewertet am

63% Ganz OK!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist fein-herb, leicht würzig und ein wenig säuerlich mit einer ganz feinen Zitronen-Note. Der Mittelteil ist hopfig-spritzig und angenehm herb. Der Abgang ist angenehm bitter-herb und auch würzig. Fazit: Ein anständiges Bier welches man gut trinken kann aber vom Hocker haut mich dieses Bier auch nicht.

Bewertet am