Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Schederndorfer Böhmisches Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer
#43686

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
68%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
73% Avatar von Hirsch
63% Avatar von Bier-Klaus

63% Rezension zum Schederndorfer Böhmisches Pils

Avatar von Bier-Klaus

Will Schederndorfer Böhmisches Pils. Das ist nicht das erste fränkische Bier, das ich in Italien trinke. Aber mitten in einem römischen Craft Bier Laden hätte ich nicht damit gerechnet.
Goldgelb und glanzfein mit einer großen Haube. Es riecht deutlich nach Getreide. Der Antrunk beginnt mittel vollmundig und angenehm rezent. Im Geschmack extremes Getreide, leider auch unrund. Neben dem Getreide auch schöner kräuteriger Hopfen und typgerecht bitter.

Bewertet am

73% Rezension zum Schederndorfer Böhmisches Pils

Avatar von Hirsch

Das ist eine Ansage. Aber welche Art des Böhmischen Pilses wird wohl der Maßstab sein: Das routiniert gebraute Industriebier aus Plzeň – oder die feinen, duftig-robust-buttrigen Kleinbrauerei-Lagerbiere, die in Böhmen nicht „Pils“ heißen dürfen (und wollen)?

Die glanzfeine Optik lässt auf Typ I schließen, ebenso der intensiv grasige und doch ein bisschen süßliche Duft.

Im Antrunk hat gleich der duftige Hopfen das Sagen; erst dann schiebt sich eine leicht harzige Malzsüße nach, die dann noch kräftige Honignoten entfaltet. Der Körper ist schlank, die Karbonisierung recht munter.

Der Abgang ist erwartet hopfenbetont, nicht simpel bitter, sondern schön blumig und grasig. Dabei deutlich milder als ein norddeutsches Pils.

Fazit: Dieses Bier will mehr als ein Frankenpils sein, und das gelingt ihm. Es imitiert sehr gut den Bierstil der Pilsner Weltmarke, setzt jedoch keine eigene Duftmarke. Das hat der Gründla Hopfentrunk aus Kulmbach, den ich vorgestern verkostet habe, besser gemacht.

Bewertet am