Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Robustus 6

  • Typ Obergärig, Porter
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 11°C
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagen 5 Benutzer

Bewertet mit 72% von 100% basierend auf 20 Bewertungen und 10 Rezensionen

Das Bier Robustus 6 wird hier als Produktbild gezeigt.
#19434

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
72%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 20 Bewertungen
100% Avatar von axdebo
90% Avatar von TasteItAll
83% Avatar von HansJ.
83% Avatar von JimiDo
82% Avatar von maui
80% Avatar von medon411
80% Avatar von Hobbytester
78% Avatar von Chris
77% Avatar von Bieromane
75% Avatar von Bier-Sven
72% Avatar von ren1529
71% Avatar von Dansch
65% Avatar von Bierkules
65% Avatar von hawanna
63% Avatar von Bier-Klaus
60% Avatar von FBier
58% Avatar von remus456
55% Avatar von dabri
49% Avatar von Tobieras
47% Avatar von Orval

47% Och jo

Avatar von Orval

Schöne schwarze Farbe, kräftiger Geruch nach Kaffee und Lakritz (lecker!), im Geschmack für mich dann aber doch zu mild und leicht. Der Körper ist viel schlanker als es die blickdichte Farbe verspricht. Mit mehr Sums wäre es ein leckerer Däne oder Belgier, aber so ist es mir zu flach. Vor allem dafür 4,99 Euro zu verlangen, ist dann schon auch dann etwas happig, wenn man bedenkt, dass die Flasche 0,66 l enthält.

Bewertet am

Anzeige

63% Rezension zum Robustus 6

Avatar von Bier-Klaus

Ein Riegele Bier, das ich noch verkostet haben soll? Die Lösung ist die Namensänderung. Als ich 2013 das Bier probierte, hieß es noch "Riegele Porter". Die physikalischen Werte sind aber gleich geblieben.

Zum Bier:
Pechschwarz und blickdicht mit viel hellbraunem Schaum. In der Nase Röstgerste und Lakritz. Der Körper ist schlank mit mittlerer Spundung. Leider schmecke ich auch Lakritz, das ist gar nicht mein Fall, dazu leicht schokoladige und röstige Aromen. Der Nachtrunk endet leicht bitter vom Röstmalz und wenig herb vom Hopfen. Für ein Stout wäre es ok aber für ein Porter hat es zu wenig Körper.

Bewertet am

83% Rezension zum Robustus 6

Avatar von JimiDo

Schwarz und ölig fließt das Robustus 6 aus der elegant gestalteten 33 cl Flasche ins Glas. Es ist blickdicht und wird von bräunlichen, nicht gerade üppigen Schaum bedeckt. Die 6 geschütteten Spezialmalze sorgen für einen sehr malzigen Antrunk. Erst karamellig süß, erfreuen später auch dunkle Früchte den Gaumen. Das Bier ist mit seinen 5 % vol. Alkohol sehr mild und rund. Erst zum Abgang gibt es röstige Kaffeenoten mit etwas Kakaoaromen. Das ist ein gelungenes, sehr süffiges Porter. Ich kann es gut empfehlen!

Bewertet am

100% Robustus 6

Avatar von axdebo

Eine ausgezeichnete Wahl, und es ist meine erste der acht Flaschen aus der Riegele-Brauerei in Augsburg. Herrlich ausgewogenes Bier und für mich als traditionellen Pilsner-Trinker trotz der vielen Malznoten wunderbar zu trinken. "Lust auf mehr" - ja! Trotz sechs Sorten Malz bekommt man eine ordentliche schlanke Hopfennote (anhaften des schönen Schaumes am Glas), die die Lust auf mehr nahe legt.
Großartig!

Bewertet am

71% Rezension zu Robustus 6

Avatar von Dansch

Guter leichter Einstieg. Im Abgang kommt die Kaffeenote durch mit einem angenehmen Röstaroma. Wenig Kohlensäure mit leichter Schaumbildung. Schöne Dunkle Farbe.

Bewertet am

78% Rezension zum Robustus 6

Avatar von Chris

Ein süffiges, angenehmes Bier mit einer ausgeprägten Malznote.

Bewertet am

72% Rezension zum Robustus 6

Avatar von ren1529

Das Riegele Robustus ist harmonisch und unaufgeregt. Der Einstieg ist eher leicht. Dem süßen Körper steht ausreichend Säure gegenüber. Die 6 verschiedenen Malze geben komplexe Aromen. Der Abgang ist schön röstig aber nicht zu rauchig. Der Hopfen hält sich zurück. Das Gesamtpaket ist sehr süffig, ohne große Ecken und Kanten aber nicht lasch und unterfordernd.

Bewertet am

80% Dunkel, dunkler, Robustus 6

Avatar von Hobbytester

Nach längerer Pause trinke ich nun einmal wieder ein Porter. Zuvor habe ich bei der sächsischen Interpretation dieses Braustils keine guten Erfahrungen gemacht. Das Lausitzer Porter zum Beispiel war viel zu süß. Das Bier hier wurde mit 6 Malzen gebraut, es riecht malzig und nach einer röstigen Holzfassimpression. Der Antrunk ist ungewohnt leicht und frisch. Der Abgang bringt wunderbar ausdrucksstarke Malznoten hervor, das Bier schmeckt dabei leicht sauer, Bitterkeit, die an schwarze Schokolade und Kaffee erinnert, folgt. Die Geschmacksnoten sind sehr gut auf einander abgestimmt, der Körper hat eine samtige, weiche Textur. Die Süße bleibt subtil, im Vordergrund stehen kräftige kaffeeartige Malznoten. Das Bier ist raumfüllend vollmundig, ohne so schwer und rauchig wie ein bayerisches Dunkles daherzukommen. Es ist tiefschwarz und baut weichen, lang bleibenden Schaum auf. Das Porter ist sehr süffig.Die Bitterkeit passt gut zum Auftritt dieses Getränks.
Es ist wenig Kohlensäure vorhanden, anders gehört sich das aber auch nicht.

Fazit: Dieses Porter ist so gut, dass es mir wieder einmal gezeigt hat, dass man eine Menge aus diesem Braustil machen kann.

Bewertet am

60% Dunkel, aber gar nicht so kräftig...

Avatar von FBier

Mein erster Porter. Schöne tiefbraun, bis schwarze Farbe. Zum kräftigen Essen war er zu wenig durchsetzungsstark. Für sich getrunken dann angenehme Röstaromen. Kaffee, Brot, kaum Kohlensäure. Gut, aber nicht wirklich aufregend. Würd ich ev. trotzdem nochmal kaufen – vielleicht muss man es sich noch „erschmecken“.

Bewertet am

65% Nettes Porter - nicht zu süß, vielleicht zu trocke

Avatar von hawanna

Im Glas sehr schön: Dunkelbraun bis Schwarz, undurchsichtig, brauner Schaum.
Aroma: Viel Dunkles (Schokolade, Kaffee, geröstetes Getreide, Malzig, etwas Hopfig-Kräuteriges, leicht sauer.
Weicher, vollmundiger, runder Antrunk.
Im Abgang wieder säuerlich, trocken, malzaromatisch, Röstaroma, kräftig.
Insgesamt OK aber mMn etwas zu trocken, zu säuerlich, zu langweilig.

Bewertet am