Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Rhöner Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 11.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 60% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 5 Rezensionen

#4278

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
60%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
73% Avatar von tottusmaximus
65% Avatar von Massingasetta
63% Avatar von Schluckspecht
53% Avatar von Bier-Klaus
48% Avatar von Jeuni

48% Schmeckt leider zu sehr nach nix

Avatar von Jeuni

Eingeschenkt ist das Pils aus der Rhönbrauerei Dittmar ein wirklicher Augenschmaus. Neben der herrlich leicht goldenen Farbe und der schönen, stabilen und feinen Schaumkrone, zeichnet sich das Bier durch angenehm aufsteigende Bläschen aus.
Beim Richtest wird man wenig überrascht, neben leicht bitteren Hopfennoten erwartet den Riechkolben eine minimale Hefenote, also typisch Pils.
Leider bin ich vom Antrunk nicht ganz so begeistert. Zwar sprudelt das Getränk wirklich herrlich auf der Zunge, dennoch schmeckt es recht schwach und bietet wenig geschmacklich Nuancen. Der Körper ist viel zu geschmacklos und fühlt sich beim trinken wie Wasser an. Daher lässt sich lediglich eine leichte Bitterkeit im Abgang erschmecken.
Insgesamt also leider kein besonderes Pils, da es viel zu geschmacklos und langweilig schmeckt.

Bewertet am

Anzeige

63% Mild und etwas unterhopft

Avatar von Schluckspecht

"Rein. Klassisch. Frisch." - so tituliert die Rhönbrauere Dittmar aus Kaltennordheim ihr Rhöner Pils. Rein ist die glanzfeine, lichtgelbe Farbe (mir persönlich ein wenig zu hell und blass). Klassisch ist die grün-goldene Flaschengestaltung der NRW-Flasche mit Aluminium-Halskrause. Und frisch? Das muss sich jetzt zeigen.

Der sattmalzige, hopfige Duft zeigt zumindest, dass das Pils Gewicht hat. In der Tat legt das Pils recht frisch los, vereint süßes Malz mit kerniger Säure und grasigem Hopfen. Zwar mag sich die Süße nicht so recht verabschieden, jedoch gewinnt der Körper ein wenig an gewünschter Würzigkeit. Linear geht es in den feinherben Abgang, der nichts riskiert und trotz (nebst Spalter Aromahopfen) vorhandenem Hopfenextrakt recht harmonisch über die Bühne geht. Ziemlich weich präsentiert sich das Brauwasser aus hauseigenem Tiefbrunnen. Schade ist allerdings, dass der Grundcharakter ein wenig zu süß gerät - da können die blumigen Hopfennoten nur etwas versöhnlich stimmen. Bedauerlich ist auch, dass der Duft noch etwas mehr Volumen versprochen hat. Trotz allem ist das Rhöner Pils sehr angenehm und so gesehen auch kein Fehlgriff.

Bewertet am

53% Rezension zum Rhöner Pils

Avatar von Bier-Klaus

Eine schöne Krone aus instabilem Schaum bedeckt das hellgelbe und glanzfeine Bier.
Der Antrunk ist ruhig, der Körper sehr schlank. Der Geschmack ist sehr leer, das erinnert an Dünnbier.
Die Hopfung ist nicht berühmt. Das geht runter aber gutes Pils geht anders.

Bewertet am

65% Anständiges Bier

Avatar von Massingasetta

Mir schmecken insgesamt die hellen Vollbiere aus Thüringen besser als die Pilsarten. Rhöner Pils ist ein anständiges Pils.

Bewertet am

73% Gar nicht mal so schlecht

Avatar von tottusmaximus

Dieses Bier schmeckt recht gut und animiert zum "mehrtrinken".

Bewertet am