Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Raven Brewhemian

  • Typ Obergärig, Porter
  • Alkohol 6.3% vol.
  • Stammwürze 15%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 62% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

#28284

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
62%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
79% Avatar von Wursti
73% Avatar von Bier-Klaus
58% Avatar von ren1529
39% Avatar von Schluckspecht

79% Rezension zum Raven Brewhemian

Avatar von Wursti

Schwarz mit rubinrotem Einschlag und trüb liegt es im Glas. Darauf liegt eine Crema, von der sich so mancher Cappuccino eine Scheibe abschneiden könnte. Für mich riecht es nur verhalten malzig. Leichte Räucherspeck und Kakaonoten sind wahrzunehmen. Im recht spritzigen Antritt sind dann aber die Röstaromen klar vorhanden. Kaffee, Speck und etwas Rauch verbinden sich mit einer guten Hopfung zu einem schönen Gesamtbild. Der lange Abgang erinnert an einen herben Kaffee.

Bewertet am

Anzeige

39% Da stimmt was nicht...

Avatar von Schluckspecht

Zutaten: Wasser, Gersten- und Weizenmalz, Laktose, Haferflocken, Hopfen, Hefe, Irish Moss

Irish Moss? Da musste ich erst einmal googeln, was darunter zu verstehen ist. Zusammen mit Laktose wird mir jedoch klar, warum dieses Bier den Namenszusatz "Cream Porter" erhalten hat. Ich bin gespannt, was die kleine Kreativbrauerei aus Pilsen namens Pivovar Raven hier "verzapft" hat...

Optisch passt das Ergebnis soweit: Schön schwarz wie stark gebrühter Kaffee tritt es auf, selbst noch im Gegenlicht. Der cappuccinobraune Schaum bildet eine wunderbar cremige und standhafte Krone aus. Erwartungen erfüllt. Der Duft nach verfaultem Obst missfällt mir jedoch - die röstmalzigen Noten können sich nicht hinreichend durch die modrige Süße boxen. Dadurch riecht das Brewhemian nach mehr als den angegebenen 6,3 % ABV.

Der Antrunk stellt sich nur zögerlich auf die erwarteten Röstmalznoten ein und wirkt stattdessen fruchtig säuerlich. So erinnert er mich an dünnen Kaffee - nicht gerade mein Lieblingseindruck. Etwas Cremigkeit baut sich tatsächlich im Körper auf, jedoch perlt dazu die Kohlensäure ein wenig zu offensiv und der Geschmack zeigt sich zudem zu wässrig. Ein paar Noten nach Schokolade und Wein gibt es - das war es dann aber auch schon. Säuerlich und so gut wie gar nicht herb klingt das Cream Porter mit dezenten Röstmalznoten aus. Irgendwie ist das nichts...

Während die Optik noch vollauf stimmt, vermasselt es der unausgewogene Geschmack, dem es eindeutig an malziger Präsenz fehlt. Obwohl das Mindesthaltbarkeitsdatum noch drei Monate auf sich warten lässt, überwiegt bei meinem Exemplar ein unangenehm vergorener Auftritt. Hier fehlt die Richtung, hier mangelt es an Präzision. Bei einem Porter erwarte ich durchaus eine tiefgreifende Röstmalzigkeit, die jedoch überraschenderweise nicht entdeckt werden kann. Ein paar Schokoladennoten sind mir da anhand der schweren Mängel nicht ausreichend. So sehr ich es dieser überzeugenden Brauerei auch gönnen würde, aber mir schmeckt das Brewhemian Cream Porter praktisch überhaupt nicht.

Bleibt zu hoffen, dass es nur an meinem Exemplar lag...

Bewertet am

73% Craftbeerfest Linz 2016

Avatar von Bier-Klaus

Craftbeerfest Linz 2016:

Ein Cream Porter, schwarz und vollkommen blickdicht mit rotbraunem Schaum. In der Nase überwiegend schokoladig und nur wenig röstig. Auch im Geschmack überwiegt eine leicht herbe Bitterschokolade, der Körper ist schlank. Ein gefälliges Porter

Bewertet am