Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Piraat 10,5°

  • Typ
  • Alkohol 10.5% vol.
  • Stammwürze 23%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8°C
  • Biobier nein
  • Hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 70% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#3406

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
70%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
77% Avatar von CaptainFriendly
63% Avatar von Bier-Klaus

77% Setzt die Segel, Ihr Landratten,...

Avatar von CaptainFriendly

...hach, das wundervolle, goldene Schiff auf dem Kronkorken gibt auf jeden Fall einen Optik-Extrapunkt, nachdem das dunken bernsteinfarbene Bier mit dem gemischtporigen Schaum selbst nicht aus der Masse herausragt. Es riecht leicht malzig- hefig, es ist das, was sich bei mir als typisch belgischer Biergeruch im Kopf festgesetzt hat. Ebenfalls typisch ist die starke Rezenz, die es mir persönlich zunächst immer wieder erschwert, den eigentlichen Geschmack festzustellen, wenn es so auf der Zunge bizzelt - und bei Flaschen, die nur 0,33 l enthalten, hat man eh schon wenig Zeit. Stärkebedingt schmecke ich im Körper eine deutliche Alkoholschärfe, wofür mich der Hopfen im Abgang wieder entschädigt.

Der Piraat ist ein gutes Starkbier, das aber, um den hohen Alkoholgehalt zu rechtfertigen, auch geschmacklich etwas mehr mitbringen müsste. Mit anderen Worten: Belgische Starkbiere hatte ich auch schon mit deutlich weniger Umdrehungen und erheblich mehr Aroma!

Bewertet am

Anzeige

63% Rezension zum Piraat 10,5°

Avatar von Bier-Klaus

Regensburger Spital Strong Ale 9,9% ABV gegen den belgischen Piraat von Steenberge mit 10,5 % ABV. Der Piraat ist bernsteinfarben mit viel feinem aber instabilem Schaum. Das hatte ich mir deutlich dunkler vorgestellt. Es hat einen sehr intensiven Geruch nach belgischer Ale Hefe. Der Geschmack ist süß aber nicht so extrem und malzig wie beim Spital, er erinnert mich an Blütenhonig, dazu kommt bittere Nelke. Das harmonisiert nicht so ganz, ist aber auch nicht schlecht.

Bewertet am